Alle Beiträge von husi24

Schnellschachserie Part II

Mit 10 Teilnehmern ging gestern der 2. Teil unserer Schnellschachserie über die Bretter.

Hier der Link für alle Runden, Tabellen & Ergebnisse: Klick!

Tim gab nur ein Remis ab, den Rest gewann er, wenn auch teilweise glücklich. Dennoch musste er dieses Mal den Sieg teilen.
Yon-Luis spielte gestern serh stark, nach drei Runden führte er mit 3 Zählern und hatte den Setzlistenersten besiegt. Und gegen Tim stand er in Runde 4 auch sher gewinnverdächtig, aber dann… Trotzdem sind 3 Punkte und der geteitle 3. Rang natürlich ein ordentliches Ergebnis.
Karl sagte zwar, dass es ihm bei uns immer gut gefalle, aber dass er nicht sonderlich gut spiele. Gestern musste er zwei Niederlagen einstecken, somit blieb für ihn als Setzlistenerster „nur“ der geteilte dritte Platz.
Walandis war sehr gut gestartet – mit 2/2 – aber dann wurden die Gegner stärker. Am Ende kam er auf 50% und Platz 5.
Sebastian hatte natürlich als Neuling einen schweren Stand, aber er meisterte seine Aufgabe mit Bravour und überraschte mit ebenfalls 50% und teilte somit Platz 5.
Fotios verpasste dieses Mal knapp die 50%. Mit 2 Punkten wurde er geteilter 7.
Magnus kam ebenfalls auf 2 Zähler und Platz 7.
Simon hatte einige erfolgversprechende Stellungen auf dem Brett, aber gestern konnte er das nicht so gut umsetzen – Am Ende blieb Platz 9 mit 1 Zähler.
Pascal war zum 1. Mal am Start, da war es mit der fehlenden Routine und Praxis nicht ganz leicht. Nächstes Mal wird es besser!

Die Gesamtwertung ist nach 2 Runden natüröich nciht so aussagekräftig. Tim führt mit 38 Punkten vor mir (29,75). Danach wird es sehr eng: Leon, Anna und Lukas haben jeweils 11,75; Karl und Yon-Luis 11,5.

Der nächste Teil soll am 26.10.stattfinden.

Herren Bezirkseinzelmeisterschaften

Aus diversen Gründen musste die Bezirkseinzelmeisterschaft auf dieses Wochenende gelegt werden.

Im Herrenbereich fanden sich immerhin 5 Spieler, die teilnehmen wollten. 4 von diesen hatten eine ähnliche Wertungszahl, so dass immerhin ein spannendes Turnier zu erwarten war.

Magnus war unser einziger Vertreter

In der ersten Runde startete er mit einer ordentlichen Partie, in deren Verlauf er mehr und mehr die Oberhand erringen konnte. Im Endspiel musste er sich dann jedoch ins Remis fügen.

In der 2. Runde musste er sich nach einem taktischen Überseher geschlagen geben.

Auch in der 3. Runde entschied ein Fehler die Partie zu Magnus´ Ungunsten.

Mit einem schönen Angriffssieg kam er zum Anschluss zu seinem ersten Sieg, doch die 1,5 Punkte und Platz 4 stellten ihn nicht zufrieden.

Bezirksjugendeinzelmeisterschaften

Zu einem Trauerspiel gerieten die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften unseres Bezirks TWW. In allen Altersklassen meldeten sich insgesamt lediglich 3 Jugendliche an – zum Glück allesamt in der U12, so dass hier wenigstens noch 3 Partien zustande kamen.

Von unserem Verein spielten Felix & Benni mit.

In der ersten Runde kam es zu einem Vereinsduell. Nachdem sich Benni zunächst Vorteile erspielt hatte, unterlief ihm dann ein schwerer Fehler, der ihn die Partie kostete.

Benni

Benni spielte anschließend gegen den 3. Jugendlichen (aus Halle). Die Partie bewegte sich (materiell) lange Zeit sehr ausgeglichen, trotzdem hatte Benni über weite Strecken positionelle Vorteile und hatte gegen Ende ein gewonnenes Bauernendspiel auf dem Brett. Wie üblich bei Bauernendspielen gibt es noch reichlich Stolperfallen und Benni tappte auch in eine hinein. Somit wurde er 3.

Felix

Felix kam in dem Finalspiel nicht so gut aus den Eröffnungsstartlöchern und verlor 2 Bauern. Mit Kampfgeist kam er wieder ran und konnte die Partie materiell ausgleichen, doch bald hatte er erneut 2 Minusbauern und nach einem Fehler im Endspiel verlor er. Für ihn blieb also Platz 2.

Ich bin mir bewusst, dass ich den folgenden Satz in den letzten Jahren sicherlich schon häufiger gesagt habe, aber dieses Jahr trifft er so sehr zu wie nie zuvor: Noch nie war es so leicht, Bezirksmeister zu werden.

U12 Mannschaft: Saisonauftakt

Premiere für unsere U12 Mannschaft

Heute startete die Saison für die U12 Mannschaften – erstmalig auch eine Mannschaft von uns dabei. Leider hatten wir wegen Kindergeburtstagen und anderen Terminen keine vollständige Truppe zusammenbekommen.

Brett 2: Benni

Benni hatte nach der Eröffnung leichte Probleme. Er hatte Glück, dass ein Gegner ein hübsches Hinlenkungsmotiv nicht nutzte. Durch einen glücklichrn Tausch konnte Benni den gegnerischen Druck mindern und hatte eigentlich ausgeglichen, stellte dann aber einen Bauern ein. „Auf Verdacht“ bot er mal remis an – das wurde zur Überraschung angenommen.

Brett 3: Felix

Felix hatte früh einen Bauern verloren (und dabei noch etwas Glück gehabt). Dann hatte er die gute Chance, seinen Bauern zurückzuholen, doch stattdessen ging eine Figur verloren. Mit sehr viel Glück bekam er die Figur zurück, hatte aber unterwegs zu viele Bauern verloren, so dass er im Turmendspiel keine Chance hatte.

Brett 4: Levi

Levi spielte eine der für die Altersklasse typischen „Achterbahn-Partien“. Es ging hin und her: Bauernverlust – Bauernrückgewinn – Figurenverlust – Figurenrückgewinn. Durch eine Fesselung gewann er eine Figur und stand richtig gut, verlor dann aber einen Turm. Trotzdem stand er wegen des offenen gegnerischen Könisg nicht schlechter. Auch nachdem er seine Dame verloren hatte, gab es noch Chancen, die er aber leider nicht nutzen konnte und aufgab.

Insgesamt also eine 0,5-3,5 Niederlage, die in Ordnung geht. Wir werden sehen, ob wir in drei Wochen zeigen können, dass wir etwas aus den heutigen Partien gelernt haben…

Schnellschachserie – Teil 1: Tim mit 100%

Mit 10 Teilnehmern war der 1. Teil der Schnellschachserie ganz ordentlich besetzt.

Tim ließ mal wieder nichts anbrennen, bewann alle Partien und landete mit vollen 2 Zählern Vorsprung unangefochten auf dem 1. Platz.
Lukas startete mit 1/3 verhalten, holte mit 2 vollen Punkten zum Ende auf und teilte somit Rang 2.
Anna wechselte Siege und Niederlagen ab. Zum Glück hatte sie mit einem Sieg begonnen. Auch sieteilte mit 3 Punkten Rang 2.
Leon war der dritte im Bunde. Er hatte mit 3 Siegen begonnen, dann aber 2 mal verloren.
Walandis kam mit genau 50% auf Rang 6.
Simon erspielte sich im Verhältnis zu seinen deutlich stärkeren Gegner beachtliche 2 Zähler und wurde geteilter 7.
Fotios wurde gestern Remiskönig – dazu reichten aber bereits zwei aus. Er erzielte einen weiteren Sieg und wurde mit 2 Zählern 7./8.
Magnus folgte knapp dahinter auf Rang 9.
Holger hatte gestern einen schweren Stand. Aber er behielt seine gute Laune…

Hier noch der Link zu allen Runden und Ergebnissen: KLICK!

Teil 2 wird MItte/Ende September ausgetragen.

Neue Schnellschachserie!

Am Mittwoch, 17.08. startet um 19.15 unsere neue Schnellschachserie. Hier der Modus: 11 Teile, je 5 Runden mit der Bedenkzeit 10 Minuten + 5 Sekunden Increment. Es gibt pro Termin eine Grand-Prix-Wertung mit Punkten für die besten 10 SpielerInnen. Nur die besten 8 Teile kommen in die Jahreswertung. Startgeld pro Turnier: 2€, davon wird die Hälfte pro Abend ausgespielt (50% – 30% – 20%), die andere Hälfte wandert in den Jackpot der Jahreswertung (Ausschüttung dort genau so wie pro Teil). Alle Teilnehmenden erhalten pro Teilnahme ein Los, unter den Nicht-Preisgeldsiegern der Jahreswertung wird am letzten Abend ein Sachpreis verlost.

Spielort ist unser Spiellokal für Vereinsabende: OGS der Grundschule Babenhausen, Babenhauser Straße 155, die OGS befindet sich in dem mit Holz verkleideten Container gleich links auf dem Schulgelände.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, melde sich bitte bei mir vorher an.

Lauf & Schach Turnier 2022

Teilnerhmerfeld 2022

Leider trauten sich unter den extrem heißen Bedingungen nicht so viele Teilnehmer wie erhofft. Insofern war – in jeder Hinsicht – doppelrundig angesagt.

Andreas: Beim Laufen mit großem Vorsprung.
Dahinter – mit mehr oder weniger großem Abstand und in wechselnden Formationen – Tim, Dima und Holger.
Auch bei den berüchtigten Stufen – in diesem Jahr in der prallen Sonne – zeigte sich Andy definitiv als der dynamischte der Starter…
Beim Laufen hinterher, aber beim Schach… Lukas kam auf 7 Punkte, nur einmal konnte er den Lauf-Rückstand beim Schach nciht kompensieren. Damit teilte er den Sieg mit…
Andreas, der auch auf 7 Zähler kam und nur ein eiziges Mal nicht den Zeitvorteil siegbringend ausnutzen konnte…
Tim folgte mit gebührendem Abstand auf Rang 3 – 3 Zähler hatte er sich erspielt.
Dima kam auf 2 Punkte und Platz 4 bei seinem Debüt.
Holger erzielte immerhin einen Punkt – hier muss noch berücksichtigt werden, dass sein Rating deutlich hinter denen seiner heutigen Mitstreiter liegt. Und – nicht vergessen! – er gewann natürlch seine Altersklasse.

Hoffentlich haben wir im nächsten Jahr mehr Planungssicherheit und können den Termin früher festlegen – und dann auch hoffentlich wieder vor den Sommerferien…

Lauf & Schach Turnier am 13.08.!

Am 13.08. richten wir auf der Rußheide ab 11.00 zum 6. Mal unser Lauf & Schach Turnier aus.

Modus: 800 m gegeneinander laufen, ans Brett, Uhr anstellen, den Zeitvorteil mitnehmen (oder hinnehmen, je nachdem); es wird dann eine Partie mit 3 min + 1 sec Increment gespielt – „normales“ Schach.

Anmeldungen bitte wie üblich an mich (husi24@t-online.de)

Gütersloher Sparkassen-Cup 2022

Der Gütersloher Sparkassen-Cup wurde – wie derzeit alle Turniere – nach 2 Jahren Corona-Pause wieder ausgetragen.

Auch einige unserer Recken waren mit von der Partie.

Übersicht

Die Gruppen A, B & C spielten dieses Mal alle auf demselben Level.

Im Kinderturnier waren 21 SpielerInnen am Start. Unsere beiden Spieler trafen dabei zum ersten Mal auf Gegner mit DWZ.

Felix

Felix startete mit einem Sieg, kassierte anschließend aber zwei Niederlagen – da war die Fehlerquote dann doch zu hoch. In Runde 4 konnte er wieder gewinnen, dann folgte ein Remis. Nach einer Niederlage konnte er in der Schlussrunde noch ein Remis folgen lassen. Damit kam er auf 3 Punkte und Platz 15. Bei geringerer Fehlerquote wäre deutlich mehr drin gewesen.

Benjamin

Benni verlor die ersten beiden Partien, kam dann aber mit einem Sieg zurück. Nach einem Remis wechselten sich Niederlage und Sieg ab. Im Endeffekt erspielte sich Benni damit 2,5 Zähler und wurde 19. Auch bei ihm hätte eine durchaus mögliche geringere Fehlerquote ein deutlich besseres Abschneiden ermöglicht.

Anna

Im A-Turnier kamen 2 der insgesamt 44 SpielerInnen von uns. Anna startete mit zwei Niederlagen, erkämpfte sich dann aber 1,5 Punkte aus den beiden folgenden Partien. Zum Abschluss musste sie eine Niederlage quittieren, aber die 1,5 Zähler brachten sie auf Rang 34 (bei Setzlistenplatz 35). Sowohl DWZ als auch ELO werden sich etwas verschlechtern.

Tim

Tim bekam gleich in Runde 1 einen IM. In Runde 2 folgte ein eher ereignisloses Remis. In den beiden folgenden Runden spielte Tim ungewöhnlich fehlerhaft. Danach war er bedient und stieg aus dem Turnier aus. Mit 0,5 Punkten wurde er 43. (Setzlistenrang 25). Sowohl bei DWZ als auch ELO muss er herbe Verluste hinnehmen.

In der B-Gruppe kämpften 40 StarterInnen um Punkte & Pokale.

Yon Luis

Yon Luis spielte in der 1. Runde zu ungenau, spielte dann aber gut, in Runde 2 konterte er einen gegnerischen Trick und in Runde 3 überspielte er seinen Gegner. Gegen den stärkeren Gegner in Runde 4 konnte er wenig ausrichten, in der Finalrunde gab es ein ausgeglichenes Remis. Er schloss das Turnier mit 50% auf Platz 20 bei Setzliste 24 ab und seine DWZ wird sich etwas verbessern.

Magnus

Magnus begann das Turnier mit einer Niederlage. Mit einer sauberen Leistung gewann er die 2. Partie und ließ gleich noch ein Remis folgen. Am letzten Tag lief es dann nicht so gut, am Ende verlor Magnus die zweitlängste Partie der Runde, nachdem er lange gut verteidigt hatte. 1,5 Zähler bedeuteten Platz 31 (Setzliste 28), seine DWZ wird sich etwas verschlechtern.

Simon

Simon verlor die beiden ersten Partien, dabei stand er in der ersten lange Zeit ausgeglichen. In Runde 3 kam er zu einem leichten Sieg, darauf folgte in Runde 4 ein gerechtes Remis. Gegen einen (zu) starken Gegner gab es in der letzten Runde eine Niederlage. Damit wurde Simon 32. (SL 31), seine DWZ wird sich geringfügig verschlechtern.

Insgesamt also deutlich mehr Schatten als Licht, aber wenn alle die richtigen Schlüsse ziehen…

Letzter Teil der Jugendblitzserie

Am Mittwoch ging es beim letzten Teil unserer Jugendblitzserie um die Wurst – zumindest für diejenigen, die einen Pokal ergattern wollten.

Ole

Ole ließ dieses Mal aber auch gar nichts anbrennen. Er gewann alle 5 Runden und wurde somit souverän 1. In der Gesmatwertung stand er ohnehin schon als Sieger fest.

Benni

Platz 2 ging an Benni, der nur gegen Ole verlor. Die Punkte gaben ihm in der (hinter Ole) knappen Gesamtwertung den entscheidenden Schub, so dass er von Platz 5 noch auf Rang 2 vorstoßen konnte.

Felix D

Felix D wurde 3., er kam auf 2,5 Punkte. Für die Gesamtwertung reichte es damit bei ihm nicht für den Sprung auf das Treppchen.

Felix P

Auch der andere Felix schaffte es nicht, in der Gesamtwertung noch weiter nach vorne zu kommen und verfehlte das Podest nur knapp.

Jakob, Ole & Benni

Neben den Pokalen für die besten 3 der Gesamtwertung gab es auch noch Pokale in den einzelnen Alterklassen.

Somit konnten sich auch noch Frederik, Levi, Felix D und Felix P über einen Pokal freuen.

Nach den Sommerferien wird eine neue Serie gestartet!