Archiv der Kategorie: Kurioses & Abseitiges

Lauf & Schach Turnier 2015

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gestern ging die 2. Auflage des Lauf & Schach Turniers über die Bühne bzw. Laufbahn bzw. Bretter.  75% der Teilnehmer der 1. Ausgabe waren wieder dabei, zusätzlich 5 Debütanten.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Laufbedingungen auf der Rußheide waren wieder ideal.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Aber auch schachen ließ sich gut – zum Glück blieben wir vom Regen verschont, aber mit dem kleinen Überdach der Tribühne wäre auch dies (hoffentlich) kein Problem gewesen.

Bei 11 Teilnehmern wurde ein Rundenturnier gegeben, so hatte jeder wenigstens einmal eine Pause… Bei den insgesamt zu laufenden  8 km sicherlich ganz hilfreich.

Auch wenn das gestern nebensächlich war, ging es – wie ich rekonstruiert habe – recht spannend zu: Nach 6 Runden führten Dominik und Florian (je 15) vor Mathias (12), Nach 9 Runden sah die Spitze wie folgt aus: Florian (21), Dominik (20) und Mathias (19). Und am Ende hatte Mathias (25) knapp die Nase vorn vor Florian (24) und Dominik und Lukas (beide 21).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mathias, der gewiefte  Stratege: Hier sieht er schon recht fertig aus, aber …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

… am Brett war er dann wieder putzmunter… Ich fürchte, dass ich hauptschuldig an seinem Sieg bin, als ich in der vorletzten Runde ein nette Gewinnstellung auf die mir eigene Art einzügig ruinierte. Aber Mathias einte, dass er doch mehrfach Glück gehabt hätte…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Theo und Tim auf dem Schlussspurt und dem Einbiegen auf …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

… die 16 Stufen der Rußheide – sicherlich nicht so dramatisch wie die Treppen in Lämershagen, aber bei uns  deswegen so gefürchtet, weil es ja gleich danach ans Brett geht.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik – traditionell der schnellste Läufer – auch mit ausgefeilter Treppentechnik.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zum Vergleich: Florian (auch sehr dynamisch; übrigens nach meinem Eindruck permanenter 2. beim Laufen) und …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mathias, der gestern beweisen konnte, dass aufen eben doch nur die eine Hälfte der Geschichte ist…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Theo holte auf den letzten Metern noch Einiges raus.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Lukas war nicht permanent Letzter (wie im letzten Jahr), dieses Jahr packte er häufiger den Schlusspurt aus.SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jan hatte sich im letzten Jahr um Photos und Turnierleitung gekümmert, dieses Mal war er dabei – und versprach, fr das nächste Jahr schon mal gleich ins Trainingslager zu gehen…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Joshua war Wiederholungstäter, während …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Philipp und …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim zum erste Mal dabei waren.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik war gestern nicht nur Lauf- sondern auch Remiskönig.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Florian wurde beim Debüt gleich 2.!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Anschließend ging es zum Grillen zu Rena & Frank. Am Ende der Veranstaltung waren sich mal wieder alle einig, dass es eine weitere Auflage geben wird.

 

Dominik gewinnt beim Poker & Schach Turnier

Gestern war es wieder soweit: Es gab eine Neuauflage des Poker & Schachturniers.

Nachdem Bastian beim Schach (doppelrundig, Schach 960, 3 Minuten zuzüglich 2 Sekunden pro Zug) dominiert hatte und mit Vorsprung vor Jonas und recht großem Vorsprung vor Gabriel, Dominik und Herbert ins Pokerrennen ging, wurden hier die Karten nochmals neu gemischt.Jonas1

Jonas wirkte auf mich so, als wenn er teilweise intensiver nachdachte als beim Schach… Zunächst lief alles blendend für Bastian: Den Großteil der ersten Hände entschied er für sich und vergrößerte damit seinen Vorsprung. Nach und nach arbeitete sich aber Jonas vor und wurde Chipleader. Herbert und Gabriel schieden als erste aus.

Domi1

Dominik stand an einer Stelle kurz davor, konnte aber das Rausfliegen abwenden.

Bei Bastian lief dann nicht mehr viel zusammen und er schied aus.

Jonas3

Aber auch Jonas hatte nicht mehr die richtigen Hände – Dominik holte mehr und mehr auf und übernahm dann auch die Führung.

Domi3

Mit der letzten Hand machte er dann alles klar – schnell die Chips einstreichen!

 

Handicap Schach 960: Bastian gewinnt!

Bastian

Bastian zeigte gestern, dass ihm das letzte Jahr ohne Brettpraxis nicht geschadet hatte. Er gewann das Schach 960 Handicap Turnier mit hauchdünnem Vorsprung und sicherte sich damit das Ticket für den Volksbank Cup.

Natürlich gehört immer auch reichlich Glück dazu, aber Bastian spielte auch sonst sicher und gut – anscheinend hat er nichts verlernt!

Hier folgt die Kreuztabelle von dem doppelrundig ausgetragenen Turnier:

Rangliste: Stand nach der 7. Runde im 2. Durchgang
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte
1. Rücker, Bastian ** 1 1 1 0 1 1 25.0
** 0 1 0 ½ 1 1
2. Husemann, Dirk 0 ** 1 0 1 1 1 24.0
1 ** 0 1 0 1 1
2. Peter, Sebastian 0 0 ** 1 1 1 0 24.0
0 1 ** 1 1 1 1
4. Spisla, Dominik 0 1 0 ** ½ 1 1 22.0
1 0 0 ** 1 1 1
5. Schirmbeck, Markus 1 0 0 ½ ** 0 1 15.0
½ 1 0 0 ** ½ 1
6. Wehr, Jan 0 0 0 0 1 ** 1 10.0
0 0 0 0 ½ ** 1
7. Elefteriadis, Gabriel 0 0 1 0 0 0 ** 3.0
0 0 0 0 0 0 **

Bastian hatte nach der Hinrunde mit 15 Punkten bereits geführt. Sein Vorsprung war die gesamte Rückrunde immer mindestens drei Punkte, erst in der letzten Runde konnten Sebastian und ich an ihn herankommen – Das Ergebnis war also nicht so knapp wie es scheint!

Sebastian

Sebastian hatte die Hinrunde mit 9 Punkten „vergeigt“ – (ich gebe zu, dass ich mit einem Handicap, welches die Partie mehr oder weniger sofort beendete, maßgeblich daran beteiligt war) spielte dafür aber die beste Rückrunde.

Dominik

Dominik war mit dem festen Vorsatz der Titelverteidigung angetreten, doch diesen guten Vorsatz konnte er nach der Hinrunde bereits begraben, da hatte er auf Bastian bereits 5 Zähler Rückstand.

Markus

Markus konnte seinen Sieg vom  letzten Teil der Schach 960 Serie nicht wieder holen – noch nicht. Aber die Serie startet ja auch erst im kommenden Monat!

Jan

Jan hatte sogar Sekt spendiert! Ging nur nicht so gut weg wie Bier.  Oder war das nur ein Versuch, die anderen besoffen zu machen? Doch diese Art von Handicap-Turnier wird ja bekanntermaßen bei einem unserer Nachbarvereine sehr geschätzt…

Gabriel

Gabriel konnte gestern auch von seinem Lieblingshandicap (Die Bedenkzeiten werden getauscht) nicht profitieren. Wenn das schon nicht hilft…