Archiv der Kategorie: Bielefelder Schülermeisterschaft

4. Bielefelder Schülermeisterschaft: Rekordteilnehmerzahl

Gestern ging die 4. Bielefelder Schülermeisterschaft über die Bretter. Mit insgesamt 52 Teilnehmern gab es eine neue Rekordteilnehmerzahl – und das, obwohl sich mittlerweile außer uns nur noch der Brackweder SK an der Orga & Durchführung beteiligt.

Hier schon mal gleich die Links zu den Ergebnissen:

Allgemeine Gruppe                Offene Gruppe

Viele Teilnehmer – viele Pokale!

Erstmalig gab es 2 Meisterschaften in einem Jahr – Hoffentlich können wir diesen halbjährlichen Rhythmus aufrecht erhalten.

In diesem Bericht geht es los mit den Jüngsten, für die es Extramedaillen gab:

Rodena Hollrichter – Jahrgang 2011

Bei den Mädchen war das Rodena Hollrichter von der GS Bültmannshof.

Fabian Güth – noch nicht in der Schule!

Fabian Güth war der jüngste Junge – er geht noch gar nicht in die Schule.

Die meisten Teilnehmer kamen (auf massives Betreiben von Walandis Milonas) von der Grundschule Bültmannshof, nämlich 12 Stück. Bei der allerersten Austragung vor 2,5 Jahren hatten wir nur geringfügig mehr Teilnehmer insgesamt! Jedenfalls war der Jubel groß, als der Schule ein Demobrett angekündigt wurde.

Nun aber zu den einzelnen Gruppen:

Die allgemeine Gruppe mit viel Gewusel und 29 Teilnehmern!

Fast alle 29 Teilnehmer der allgemeinen Gruppe waren Turnierdebütanten – da war alles ganz aufregend und wuselig.

Philipp Schwake (Rats): perfekt!

Bester Spieler insgesamt (und somit auch in „seiner“ Altersklasse U14) wurde Philipp Schwake, der alle 7 Partien gewann.

Emil Specht (Klosterschule): 2. insgesamt!

Emil Specht war einer der Jüngsten. Trotzdem kam er auf sehr starke 5,5 Punkte und gewann natürlich auch „seine“ U7.

York Pfitzenmaier (Rats): 5,5 Punkte

Ebenso viele Punkte (aber das etwas schlechtere „Torverhältnis“) gab es für York Pfitzenmaier, der damit 3. wurde, aber die U12 gewinnen konnte.

Daniel Nevetscherov (RS Brackwede): insgesamt 4.

Knapp dahinter landete Daniel Nevetscherov, der 5 Punkte erzielte und die U13 gewann.

Constantin Zaripov (GS Bültmannshof): bester mit 4,5 Zählern

Constantin Zaripov kam isngesamt auf 4,5 Zähler und hatte von diesem „Pulk“ die beste Wertung – smoit wurde er bester U8er.

Daniel Maljawin (GS Bültmannshof): Zum Haare raufen!

Die etwas schlechtere Wertung wies am Ende Daniel Maljawin auf, der insgesamt 6. und in der U9 Bester wurde.

Enrico Rapp (Rats): 4,5 Punkte.

Enrico Rapp wurde insgesamt 7. und 2. der U12.

Emin Özisik (GS Bültmannshof): 8. insgesamt mit 4,5 Punkten.

Letzter der Punktgleichen 4,5-er wurde Emin Özisik, der aber noch den Pokal für den 2. der U8 in Empfang nehmen konnte.

Tim Schulte Döinghaus (GS Theesen): Gerade noch in die Top Ten!

Tim Schulte Döinghaus kam gerade noch in die Top Ten. Er kam auf 4 Zähler und griff den Pokal für den besten U11er ab.

Tobias Güth: (GS Heeperholz): 50%

Tobias Güth holte 3,5 Punkte und den Pokal für den 2. in der U9.

Simon Bela Hübe (GS THeesen): auch 50%

Den U10 Pokal schnappte sich Simon Bela Hübe, der auch 50% erzielte und insgesamt 15. wurde.

Frederik Schwerdt (GS Bültmannshof): 2. in der U7

Und den letzten Pokal gab es für Frederik Schwerdt, der 2. der U7 wurde und mit beachtlichen 3 Zählern insgesamt 22. wurde.

In der Offenen Gruppe waren 23 Vereinspieler am Start, allerdigns mit einem klaren Übergewicht in der Spislstärke unter 1000 DWZ.

Offene Gruppe: 23 Routiniers

Auch hier ließ der Sieger nichts liegen.

Tim Fuhlrott (Helmholtz): 7 aus 7!

Tim Fuhlrott gewann alle 7 Spiele und wurde somit 1. im Gesamtklassement und natürlich auch in der Gruppe >1600.

Florian Schreiber (Rats): insgesamt 2., aber lider ohne Pokal

Florian Schreiber wurde mit 6 Punkten insgesamt zwar 2., aber da es >1600 nur einen Pokal gab, war er der mit Abstand beste „pokalfreie“ Spieler.

Robin Ber (RS Gertrud Bäumer): Starker 3.!

Robin Ber kam als einziger Teilnehmer auf 5 Punkte und wurde 3. – und bester Spieler <1000.

Yonathan Winkler: (GS Fröbelschule): 4.

Von den Spielern mit 4,5 Zählern hatte Yonathan Winkler die beste Wertung, damit wurde er 4. und bekam den Pokal für den besten mit DWZ<1300.

Simon Fobel (Rats): Bester <1600

Simon Fobel erspielte sich ebenfalls 4,5 Punkte und bekam den Pokal für den besten Spieler <1600.

Leif Jona Borgstädt (GS Theesen): 2. <1300

Leif Jona Borgstädt wurde mit 4,5 Punkten insgesamt 6 und 2. ind er Leistungsklasse <1300.

Julius Drichel (Marienschule): 2. <1000

Mit 4 Zählern wurde Julius Drichel 9. und bekam auch noch einen Pokal.

Ronert Becker (RS Theodor Heuss): 3. <1000

Und den letzten Pokal in der größten Leistungsklasse <1000 erspielte sich Rober Becker, der gerade noch in die Top Ten mit 4 Punkten vorstoßen konnte.

Bei den DWZ-losen Teilnehmern gab es am Ende ein Patt: beide hatten 50% der Punkte erzielt.

Sven Manthe (Rats): Hauchdünn die bessere Wertung

Mit der geringfügig besseren Wetung wurde Sven Manthe hier 1.

Gideon Jesse (GS Theesen): Extrapokal

Da wirklich nur eine Winzigkeit bei der Wertung den Ausschlag gab, ließen wir uns gestern nicht lumpen und warfen noch einen zusätzlichen Pokal auf den Markt, den bekam dann Gideon Jesse (bei der letzten Austragung Sieger der allgemeinen Gruppe).

So sehen Sieger aus: Alle Pokalgewinner auf einen Blick!

Nachdem dann alle Pokale verteilt waren, bleibt zu hoffen, dass es allen Spaß gmacht hat und vielleicht der eine oder andere in Zukunft mal in einem Schachklub auftaucht. Wir sehen uns!

Bericht mit Photos von der 3. Bielefelder Schülermeisterschaft

Hier folgen schon mal umgehend die Links zu den beiden Gruppen:

allgemeine Gruppe

offene Gruppe

Zum 3. Mal wurde die Bielefelder Schülermeisterschaft ausgetragen.

Mit 40 Teilnehmern lagen wir etwas unter dem Vorjahresergebnis, aber wenn man bedenkt, dass wir dieses Mal werbemäßig vom Schulamt boykottiert wurden, kann sich das Ergebnis meines Erachtens durchaus sehen lassen.

Spiellokal war erneut die Mensa der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Gesamtschule

28 Teilnehmer starteten in der Allgemeinen Gruppe

Die Gesamtwertung gewann hier überzeugend Gideon, der als Einziger auf 6 Punkte kam! Und das, obwohl er noch in der U9 startete. In der letzten Runde konnte er die frisch trainierten Inhalte vom letzten Trainingsabend gleich gewinnbringend auf dem Brett umsetzen – Wenn es doch nur immer so einfach wäre!

(Eigentich sollte hier ein Photo von Jonas sein, ich war mir auch sicher eins gemacht zu haben, aber irgendwie haabe ich dann wohl doch keins gemacht – sorry!)

Jonas hatte die letzte Ausgabe gewonnen und auch dieses Mal war er vorne dabei: Mit 5,5 Punkten wurde er 2., seine Altersklasse U13 gewann er.

Nur knapp dahinter kam Philipp mit 5 Punkten auf den 3. Gesamtrang und Rang 2 der U13.

Noah war der Mann des Schäfermatts, alle 5 Punkte erzielte er so – aber wenn die anderen sich nicht wehren… Für Platz 2 der U9 und insgesamt Rang 4 reichte es so.

(Photopanne Teil 2 – immerhin konnte ich hier noch etwas aus dem „Archiv“ auftreiben.

Tom lag nur hauchdünn (durch Drittwertung!) dahinter, also 3. der U9 (die anscheinend höllisch stark besetzt war) und 5. im Gesamtklassement.

Die 4,5 Punkter führte Julius auf Platz 6 an, der auch die U10 gewann.

Malte wurde 7., gewann aber die U12.

Moritz gewann die U14 und wurde insgesamt 8.

Bester mit 4 Punkten wurde Mounir, der in der Gesamtwertung 9. wurde und in der U12 2.

Manuel rutschte Dank seiner etwas besseren Wertung gerade noch in die Top Ten, in der U10 war er sogar 2.

Knapp dahinter und somit 11. gesamt und 3. in der U10 wurde Tim.

Auf Platz 12 kam Mirko ein, der somit 3. der U12 wurde.

Bervan kam auf 50% der Punkte, in der U10 verpasste er auf Platz 4 knapp einen Pokal.

Ebenfalls knapp vorbei am Pokal: Tim

Robert hatte es da – als einziger Teilnehmer der U13 einfacher.

Und Darin setzte sich bei den Jüngsten durch: 3 Punkte waren schon stark!

Tobias hatte auch 3 Pnkte, doch die leicht schlechtere Wertung

Jüngster Teilnehmer war Ivo, der dafür eine Extra-Medaille bekam.

12 Spieler traten in der Offenen Gruppe an:

In der Offenen Gruppe ging es an der Spitze eng zu:

Schließlich hatten 3 Leute 6 Punkte, die Wertung sah dann Simon vorn.

Nils wurde 2. und …

Tim 3.

Yonathan sicherte sich den Pokal für den beten Spieler mit einer DWZ < 1000

Und Sven war der beste Spieler ohne DWZ, dabei kam er auf beachtliche 4 Zähler!

Die Gesamtwertung mit den meisten Schülern konnte die Grundschule Theesen erneut gewinnen, wenn auch nur hauchdünn mit 6-5 gegenüber dem Rats.

Hoffentlich wurde soviel Lust und Interesse geweckt, dass wir den einen oder anderen in Kürze in einem der beteiligten Vereine beim Training sehen!

Ein Dank ergeht an Sarah und Rüdiger, die in der Allgemeinen Gruppe den Schiri spielten, in der Offenen Gruppen übernahmen Karsten und Jan (der auch das Material hin- und herkutischerte) sowie Dominik, der am Rechner saß!

 

2. Bielefelder Schülermeisterschaft 2016

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Am Freitag war es soweit: Die 2. Auflage der Bielefelder Schülermeisterschaft stand an. Nach der Modifizierung wurden nun 2 Gruppen angeboten: Die allgemeine Gruppe für alle Neueinsteiger und die offene Gruppe für diejenigen, die schon eine DWZ haben (oder älter als 14 sind). In de allgemeinen Gruppe traten 33 SchülerInnen an! Das war mehr, als wir erhofft hatten, aber in den „neuen“ Räumlichkeiten in der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Gesamtschule geben auch noch etwas mehr her.

Die 33 TeilnehmerInnen spielten in 1 Gruppe, wurden dann aber getrennt nach Altersklassen gewertet.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Leif Borgstädt (U9) war der „Mann des Turniers“, da er die ersten 6 Partien gewann – erst in der letzten Runde musste er eine Niederlage hinnehmen. Dennoch reichte es zu Gesamtrang 2 und natürlich dem Altersklassensieg.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jonas Bronger (U12) schnappte Leif aufgrund der besseren Wertung den Gesamtsieg noch weg, obwohl er gegen diesen in Runde 5 verloren hatte.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Luca Müller (U14) war derjenige, der in der letzten Runde Leif noch in die Suppe gespuckt hatte. Damit kam auch er auf 6 Punkte und wurde 3. der Gesamtwertung.

Nur 2 Punkte gaben die folgenden 3 Spieler ab:

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Arne Reinhold (U7), einer der jüngsten Teilnehmer,

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nick Cherny (U9) und …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gideon Jesse (U8).

Hier die Übersicht über die einzelnen Altersklassen:

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Los geht es mit den Jüngsten in der U7: Arne Reinhold (rechts, 5 Punkte; GS Heeperholz), Tobias Güth (mitte, 4,5 Punkte, GS Heeperholz) und Gustav Vollmer (links, 2,5 Punkte, noch im Kindergarten und somit der jüngste von allen Teilnehmern!)

SAMSUNG CAMERA PICTURES

U8: Gideon Jesse (links, 5 Punkte, GS Theesen), Noah Wiedey (mitte, 4 Punkte, GS Theesen), Tom Weeke (rechts, 4 Punkte, GS Wellensiek).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

U9: Leif Borgstädt (links, 6 Punkte, GS Theesen), Nick Cherny (mitte, 5 Punkte, GS Stieghorstschule), Bilguudei Tuvshin (rechts, 4,5 Punkte, GS Bültmannhof). Ich muss mich nochmals für die Pokalpanne entschuldigen, die neuen Gravurschilder sind bestellt und sollten bis Ende der Woche da sein. Auslieferung erfolgt so schnell wie möglich.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

U10: Maximilian Albert (links, 4,5 Punkte, GS Theesen), Matti Eisele (rechts, 4 Punkte, Grundschule Bültmannshof), Palina Küster (mitte, 4 Punkte, Georg-Müller-Grundschule).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

U11: Cavin Rabendran (links, 4 Punkte, Bückardt Grundschule), Mounir Saber (mitte, 4 Punkte, Ratsgymnasium), Tiresch Hussein (links, 3,5 Punkte, Bückardt Grundschule).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

U12: Jonas Bronger (links, 6 Punkte, Max-Planck-Gymnasium), Fahad Mushpaq (rechts, 3 Punkte, GS Bültmannhof), Laura Alexandra Becker (mitte, 3 Punkte, Theodor-Heuß-Realschule).

U13: nicht ein Teilnehmer!

U14: nur Luca Müller (6 Punkte, Friedrich-von Bodelschwingh-Gymnasium), der zur Siegerehrung schon wieder woanders war, aber ein Photo von ihm gibt es ja oben.

Die inoffizielle Mannschaftswertung gewann also die Grundschule Theesen mit 3 Titeln! Gleichzeitig konnte sie auch die meisten Teilnehmer vorweisen: 9, dicht gefolgt von der GS Bültmannshof (7).

Und nun zur Offenen Gruppe, die sich an die Erfahreneren richtete:

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Hier gab es 11 Teilnehmer, was wegen der ungeraden Teilnehmerzahl und wegen der 7 Runden nach der Hälfte des Turniers nicht mehr immer zu sinnigen Paarungen führte, aber so ist das eben.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim Fuhlrott (Helmholtzgymnasium)  wurde seiner Favoritenstellung gerecht und ließ nichts liegen, er war somit der Einzige, der an diesem Tag eine makellose Bilanz aufweisen konnte.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

2 Punkte dahinter landete Tim Kröger (Ratsgymnasium).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nils Döller (Realschule Senne, den ich gerade erwischte, als er spielfrei hatte), kam ebenfalls auf 5 Punkte und wurde 3.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Neben den Top 3, die eben schon im Bild einzeln vorgstellt worden waren, hier noch die weiteren Pokalgewinner: Jan Döller (ganz rechts, 5 Punkte, 4. Platz, Bahnhofschule Senne) und Simon Fobel (2. von rechts, 4 Punkte, Ratsgymnasium).

Ich hoffe, dass alle Spaß hatten und vielleicht eingie motiviert wurden, tiefer in die Schachmaterie einzudringen.

Wer eines der obigen Photos haben möchte, melde sich bitte bei mir!

Bericht & Photos von der Bielefelder Schülermeisterschaft 2015

Gestern war es soweit: Die Bielefelder Schülermeisterschaft erlebte ihre Premiere.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Diese Pokale warteten auf neue Besitzer, einige konnte ich wieder mit nach Hause nehmen…

Die 14 Teilnehmer absolvierten diszipliniert ihre 7 Partien. An der Spitze ging es immer spannend zu.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim Kröger vom Ratsgymnasium hatte am Ende knapp die Nase vorn, er hatte 6 Punkte und die bessere Wertung. Gleichzeitig gewann er auch die U14.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jannes Heidemann (Gesamtschule Brackwede) hatte ebenfalls 6 Zähler, aber die etwas schlechtere Wertung. Dafür war er in der U10 unangefochten 1.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nils Döller (Realschule Senne) hatte lange Zeit geführt, aber dann ging ihm etwas die Luft aus. Mit 5,5 Punkten wurde er insgesamt 3., gewann aber seine Altersklasse U12.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Willem Jefferson Fütterer (Laborschule) kam auf 4,5 Punkte und Rang 4 – In der U14 wurde er damit 2.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Yonathan Winkler (Fröbelschule) wurde der wertungsbeste Vierpunkter, er kam auf Platz 5. „En passant“ gewann er die U8.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dian Maxwell (Marienschule) erspielte sich 4 Zähler und Platz 6 – In der Altersklasse U10 wurde er 2.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Julian Osha (Realschule Jöllenbeck) wurde mit 4 Zählern 7. – In der U12 kam er auf den 2. Rang.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jan Döller (Bahnhofschule) wurde 2. in der U8. Insgesamt hatte er 3 Partien gewonnen und war 8.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Anissa Ziane kam in dem starken Feld ebenfalls auf 3 Zähler, womit sie insgesamt 9. und in der U10 3. wurde.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Leon Schröder (Bahnhofschule) urde mit 3 Punkten Sieger der U9, insgesamt kam er auf Rang 10.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mit 3 Punkten kam Alexander Meinhard (Hans-Ehrenburg-Gymnasium) auf Platz 11, in der Wertung der Altersklasse U14 wurde er 3.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Kalil Kartal (Grundschule Babenhausen) sicherte sich mit 1,5 Punkten den 3. Patz in der U8.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Leon Vervay (Wellbachchule) landete knapp dahinter, auch er hatte 1,5 Punkte.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nikita Pawlyuk (Grundschule Brake) wurde 5. in der U8.

Ich hoffe, dass es allen Spaß gemacht hat – wir werden uns in den nächsten Wochen zusammensetzen und schauen, wie es im kommenden Jahr mit einer Neuauflage aussehen wird.