Alle Beiträge von husi24

Bielefelder Stadtmeisterschaften der Schulen

Am vergangenen Montag fand die Stadtmeisterschaft der Bielefelder Schulen statt.

Mit von der Partie waren auch einige unserer Jugendlichen.

Tom Weeke vertrat das Gymnasium am Waldhof am Spitzenbrett. Da holte er 5,5/8 und trug somit wesentlich zum 4. Platz seiner Mannschaft bei.

Gideon Jesse (Brett 2) und Noah Wiedey (Brett 3) kamen mit ihrer Mannschaft von der Marienschule zum überzeugenden Titelgewinn. 16-0 Mannschaftspunkte sprechen eine klare Sprache. Gideon (7,5/8)  und Noah (sogar 8/8!) ließen fast nichts liegen.

Mit dem Oberstufenkolleg tart Moustafa in der WK I an. Es gab nur einen Gegner, so dass mit Hin- und Rückspiel gespielt wurde. Die Mannschaft vom Oberstufenkolleg gewann beide Spiele und wurde somit Sadtmeister, auch Moustafa konnte sich zweimal durchsetzen!

Mannschaftskampf gegen Borgholzhausen

Vom heutigen Bezirksligamatch berichtet Moustafa:

Heute war der Auswärtsmannschaftskampf gegen den Tabellenachbarn in Borgholzhausen . Die Borghlozhausener waren favorisiert.

Hier konnte man noch ein Bisschen Politik lernen.

Politik Teil 1
Politik Teil 2
Shayan

Am sechsten Brett spielte Shayan gegen einen deutlich stärkeren Gegener, der ca. 400 DWZ mehr hatte. Am Anfang – nach einer guten Eröffnung –  verlor Shayan einen Bauern, den er danach leicht wiedergekriegt hat.  Zum Schluß hätte er noch einen Bauern gewinnen können und hätte damit Bauernvorteil, er hat aber es übersehen, stattdessen hat er seinen Springer eingestellt, dann hat er aufgegeben.

Tom

Tom hat  wieder gegen den gleichen Gegner kampflos gewonnen.

Gideon

Am fünften Brett brachte Gideon uns wieder in Führung , indem er den Königsflügel zerstörte und 2 Bauern gewann. Glück hat Gideon wieder begleitet, so dass sein Gegner einen Tausch nicht gesehen hat. Wenn er es gesehen hätte,wäre es vielleicht ausgegelichen. So stand es  2-1 für uns.

Magnus

Am Brett 2 stand Magnus ein Bisschen besser als sein Gegner, aber nach einem Fehler hat sein Gegner die Dame verloren.

Timo

Timo spielte an Brett eins, er hat mit einem Ganbit einen Bauern geopfert und damit hatte er aktive Figuren, bis sein Gegner Remis angeboten hat und er es  angenommen hat, obwohl er besser stand.

Moustafa

Ich hatte auch Glück, dass mein Gegner den starken Angriff nicht erfolgreich abschließen konnte, so dass ich am Ende matt gesetzt habe .

Das Ergebniss war 1.5 gegen 4,5.

Jugendschnellschachserie 2019 – 10. und letzter Teil

Am Mittwoch gab es auch den finalen Teil der Jugendschnellschachserie.

Tom

Mit Tom stand der Sieger bereits fest. Er gab nur ein Remis ab und sicherte sich damit erneut einen geteilten Tagessieg.

Noah

Noah landete gleichauf mit Tom auf Platz 1. In der Gesamtwertung wurde er k napp hinter Tom 2. Zusätzlich sicherte er sich den Pokal für den Spieler mit der größten Verbesserung im Laufe der Serie.

Till

Till verlor gegen Tom und Noah, ließ sonst aber nichts liegen und wurde somit 3. Da er erst das 2. Mal mit von der Partie war, konnte er in der Gesamtwertung nicht mehr nach vorne kommen.

Gideon

Gideon belegte den geteilten 4. Platz. In der Gesamtwertung wurde er 3.

Shayan

Shayan wurde punktgleich mit Gideon 4. In der Gesamtwertung kam er ebenfalls auf Platz 4. In der Wertung der größten Verbesserung im Rahmen der Serie wurde er knapp hinter Noah 2.

Linus

Linus belegte den 6. Rang. In der Jahreswertung wurde er 5.

Jonathan

Jonathan konnte den 7. Rang belegen.

Mikail

Mikail spielte zum ersten Mal ein Turnier der Serie mit. Einmal war er kurz davor, einen Sieg zu erzielen, am Ende war es dann aber doch ein Patt. Er landete auf dem geteilten 8. Platz

Felix

Felix war ebenfalls zum ersten Mal am Start. Auch er kam auf den geteilten 8./9. Rang.

Hier noch der Link zu allen Ergebnissen: Klick!

Hier kann jeder nochmal den Überblick über das abgelaufene Jahr finden

 

Schach 960 Serie: Abschluss

Dominik

Dominik dominierte am Mittwoch den letzten und abschließenden Teil der Schach 960 Serie, er verlor nur eine einzige Partie. Insgesamt wurde er noch 3.

Lennart

Lennart kam auf den 2. Rang, was ausreichte, um in der Gesamtwertugn ebenfalls den 2. Platz zu belegen.

Tim

Bei Tim lief nicht soviel wie sonst in diesem Jahr zusammen. Das konnte er aber verschmerzen, da er bereits vorher den Sieg der Gesamtwertung sicherhatte.

Jan

Jan schlug sich beachtlich und war – nach eigener Aussage -. so nah wie nie an einem Treppchenplatz.

Hier der Link zu allen Ergebnissen: Klick!

Und die Gesamtübersicht über das gesamte Jahrgibt es hier.

1000 mal 1000: Gymnasium am Waldhof ist dabei!

Zum wiederholten Male konnten wir für eine Schule am Landesförderprogramm 1000 mal 1000 einen Erfolg verbuchen: Das Gymnasium am Waldhof konnte sich über die Fördersumme freuen, die umgehend in Material investiert wurde.

Auf dem Photo v.l.n.r.: André Kurzwig, Lasse, Jendrik Kiel, Frank Weritz.

 

Bezirksliga: Und schon wieder ein Spiel gegen einen Tabellenführer

Unsere 2. Mannschaft musste heute – nachdem beim letzten Mal gegen den (damaligen) Tabellenführer gewonnen werden konnte – erneut gegen einen Tabllenführer ran, gegen Werther III.

Im Gegensatz zu unserem Heimspiellokal, das stets gefühlte 26 Grad aufweist, war es in Werther wohl recht kühl, leider fiel auch noch der Kaffee aus, so dass es nix wurde mit Aufwärmen.

Von der Aufstellung war es an den ersten drei Brettern recht ausgeglichen, an den unteren Brettern hatten die Wertheraner zum Teil duetliche Vorteile.

Bianca hatte an Brett 6 früh einen Bauern verloren, danach kam sie nciht wieder richtig in die Partie.

Shayan hatte an Brett 5 die Partie gut begonnen und stand ordentlich. Leider verlor er dann den Faden und  bald auch die Partie.

Moustafa verlor nach gutem Auftakt zwei Bauern, konnte sich abe rmit Glück und Geschick in ein remis retten.

Magnus eroberte an Brett 2 mit einem Spieß die Qualität un d ließ danach nichts mehr anbrennen. Somit kam er zum dritten Sieg in Folge.

Matthias stand ebenfalls gut nach der Eröffnung, aber dann ließ er sich zurückdrängen und musste schließlich zusehen, wie sein Gegner zu einem schönen Angriff kam. ER verlor entscheidendes Material und schließlich auch die Partie.

Timo übernahm am Spitzenbrett immer mehr die Initiative je länger die Partie lief. Am Ende stellte sein Gegner bei immer knapper werdender Bedenkzeit auch noch Material ein.

Trotzdem kam dann am Ende leider eine 2,5-3,5 Niederlage dabei rum. Nach der Hinserie (bei 6 Mannschaften wird doppelrundig gespielt) liegt unsere Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz, 2 Zähler hinter dem Spitzenreiter. Am Überzeugendsten agieren bisher Magnus (3,5/5 an 2), Tom (gespielte 2,5/3 an 3 & 4), Moustafa (3/4 an 4 & 5 gegen zum Teil deutlich stärkere Gegner) und Gideon (2/2 an 5). Die Rückrunde startet noch vor Weihnachten.

Schöne Bescherung!

Heute ging es im Stadtduell der NRW Klasse gegen den BSK.

Weihnachtsdeko Part One

Von der Auftsellung waren unsere Gäste an allen Brettern in der Spannweite von ca 50 bis 250 im DWZ-Vorteil.

Brett 1: Tim F.

Tim war heute von der Rolle und patzte bereits anch wenigen Zügen. Somit stand es schnell 0-1.

Danach passierte längere Ziet nichts.

Brett 4: Dominik

Bei Dominik lief es heute nicht rund. Irgendwie stand er schon in der Eröffnung nicht gut und je länger die Partie dauerte… 0-2

Brett 6: Lukas

Auch Lukas geriet früh von richtigen Wege ab. In dem Figurenknäuel am Damenflügel war dann einfach eine weg. 0-3

Brett 8: Christopher

Christopher opferte nach der Eröffnung einen Bauern, den sein Gegner recht bald zurückgab. Kurz sah es mal etwas bedenklich aus, aber insgesanmt kam ein solides Remis heraus. 0,5-3,5

Brett 2: Bastian

Bastian bekam für den geopferten Bauern reichlich Spiel. Da sein Gegner nicht immer richtig reagierte, kam Bastian nach einem Opfer in Vorteil. Das Endspiel behandelte sein Gegner nach Rückgabe des Materials nicht richtig, so dass Bastian auf 1,5-3,5 verkürzen konnte.

Brett 5: Lennart

Lennart opferte am Ende der Eröffnung eine Figur – leider inkorrekt. Er wehrte sich zwar noch tapfer, kam aber nie wieder so richtig in die Partie. 1,5-4,5

Brett 7: Tim E.

Nach der Eröffnung sah es gar nicht so ganz schlecht aus, aber irgendwie ließ sich Tim zurückdrängen und stand sehr bedenklich. Aber es gelang ihm, den Laden zusammenzuhalten und noch zu einem Remis zu kommen. 2-5

Brett 3: Nils

Nils kam recht passiv aus der Eröffnung. Auch er kam dann nie wieder so richtig in die Partie und musste am Ende eine Niederlage quittieren.

Der Endstand war also 2-6. Das ist aktuell auch der Stand bei den Mannschaftspunkten. Bis es im neuen Jahr weitergeht, können wir die Winterpause nutzen…

Jugendabend TWW: gute Ergebnisse

Gestern fand in Halle der Jugendabend statt. Neben der Siegerehrung & Pokalübergabe fand auch noch ein kleines Schnellschachturnier statt.

Tom – an 3 gesetzt – gab bis zur letzten Runde ein einziges Remis ab und hatte somit ein Endspiel um den Turniersieg. Leider  verlor er, wurde aber trotzdem 2.

Shayan konnte gut überzeugen. An 7 der 8 Teilnehmer  gesetzt, verlor er nur 2 Partien, gewann die übrigen 3. Aufgrund de retwas besseren Wertung wurde er 3.!

Aber da war ja noch die Siegerehrung der Ende September ausgespielten Bezirksjugendeinzelmeisterschaften. Da hatte Tom alle Partien gewonnen und sich somit den Bezirkstitel in der U12 überzeugend gesichert.

Schach 960 – Teil 9: Tim ist durch

Leider traten gestern nicht mehr als 6 Teilnehmer zum vorletzten Teil unserer Schach 960 Serie an. Alle Paarungen und Ergebnisse gibt es hier.

Bastian

Bastian ließ gestern nicht viel liegen, in Runde 1 ein remis. Zwar kam e in eingien Partien in Bedrängnis, konnte abe rstets den Kopf aus der Schlinge ziehen. Insofern stand am Ende ein (zumindest in der Tabelle) überzeugender Sieg.

Tim

Tim war von den dahinter – eng zusammenliegenden – plazierten Spielern der beste. Er hatte als einziger neben Bastian über 50%.

Andreas

Andreas kam nach eingier Pause gestern auf 50% – das reichte überraschend für Rang 3.

Lennart

Lennart kan immerhin noch auf den 4. Platz.

Gabriel

Gabriel  kam auf den geteilten 5. Platz, da war aber durchaus mehr drin.

Dominik

Auch bei Dominik lief gestern nicht alles nach Plan. ER teilte sich ebenfalls Platz 5.

Die Gesamtwertung ist entschieden, da Tim (115) nicht mehr eingeholt werden kann. Immerhin wird es um die weiteren Podiumsplätze noch spannend: Lennart (92,5), Bastian (87,5) und Dominik (81,5) machen Platz 2 & 3 unter sich aus.

Der abschließende Teil mit Siegerehrung geht am 11.12. über die Bretter.