Vorerst neues Spiellokal für Vereinsabend

Da der Besprechungsraum in der Sporthalle nach wie vor von uns nicht genutzt werden kann, müssen wir in den folgenden Wochen (?) ausweichen.

Der neue Raum ist:

Raum W 101(1. Etage) des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung, Bleichstraße 12, 33607 Bielefeld

Einfach den Haupteingang benutzen und bei der Pförtnerin/beom Pförtner nach dem genauen Weg fragen.

Unsere Nutzungszeien sind leicht anders: Das Jugendtraining beginnt um 17.30 und da wir den Raum um 21.30 räumen müssen, beginnt die Schach 960 Serie um 19.00!

Ein riesengroßes Dankeschön ergaht an Frau Weidner vom Schulamt Bielefeld, die innerhalb eines Tages den Ersatz für uns auftreiben konnte! Also bitte Zurückhaltung bei Voruteilen gegenüber der Geschwindigkeit von Behörden!

1000 mal 1000: Erneut dabei!

Nachdem wir bereits im letzten Jahr aus dem Landesprogramm für die Bückhardtschule 1000 € bekommen konnten, um die dortige Schach-AG zu unterstützen, hatten wir uns in diesem Jahr mit den beiden Schach AGs in Theesen (geleitet von Rüdiger Kraetzer) und Sennestadt (geleitet von Sebastian Peter) beworben und erneut den Zuschlag erhalten. Nun müssen wir mal sehen, für was wir das Geld investieren.

Sparkassen Cup in Gütersloh: Außer Spesen nichts gewesen

2 Zweihochsechler trauten sich zur 7. Ausgabe des Gütersloher Sparkassen Cups. Beide erwischten allerdings kein gutes Turnier.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dabei fing alles gut an: Gabriel konnte in der ersten Runde der A-Gruppe seinem Gegner ein Remis abtrotzen und vergab dabei noch die eine oder andere gute Chance. Doch danach lief nicht mehr viel zusammen, Gabriel legte eine große Rochade hin und konnte somit „spielfrei“ in der letzten Runde nicht verhindern. Mit 1,5 Punkten wurde er 49. der 54 Teilnehmer. Sowohl bei DWZ als auch bei ELO wird er Einbußen hinnehmen müssen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auch bei Jan fing das Turnier gut an, er gewann, doch in den weiteren 4 Runden kamen „nur“ 3 Remisen hinzu, wobei sich Jan den starken Jugendlichen erwehren musste. Mit 50% blieb er auf Platz 32 (von 76) stecken, gesetzt war er auf Position 18. Auch er wird einen DWZ Verlust erleiden.

 

Lauf & Schach Turnier 2015

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gestern ging die 2. Auflage des Lauf & Schach Turniers über die Bühne bzw. Laufbahn bzw. Bretter.  75% der Teilnehmer der 1. Ausgabe waren wieder dabei, zusätzlich 5 Debütanten.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Laufbedingungen auf der Rußheide waren wieder ideal.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Aber auch schachen ließ sich gut – zum Glück blieben wir vom Regen verschont, aber mit dem kleinen Überdach der Tribühne wäre auch dies (hoffentlich) kein Problem gewesen.

Bei 11 Teilnehmern wurde ein Rundenturnier gegeben, so hatte jeder wenigstens einmal eine Pause… Bei den insgesamt zu laufenden  8 km sicherlich ganz hilfreich.

Auch wenn das gestern nebensächlich war, ging es – wie ich rekonstruiert habe – recht spannend zu: Nach 6 Runden führten Dominik und Florian (je 15) vor Mathias (12), Nach 9 Runden sah die Spitze wie folgt aus: Florian (21), Dominik (20) und Mathias (19). Und am Ende hatte Mathias (25) knapp die Nase vorn vor Florian (24) und Dominik und Lukas (beide 21).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mathias, der gewiefte  Stratege: Hier sieht er schon recht fertig aus, aber …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

… am Brett war er dann wieder putzmunter… Ich fürchte, dass ich hauptschuldig an seinem Sieg bin, als ich in der vorletzten Runde ein nette Gewinnstellung auf die mir eigene Art einzügig ruinierte. Aber Mathias einte, dass er doch mehrfach Glück gehabt hätte…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Theo und Tim auf dem Schlussspurt und dem Einbiegen auf …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

… die 16 Stufen der Rußheide – sicherlich nicht so dramatisch wie die Treppen in Lämershagen, aber bei uns  deswegen so gefürchtet, weil es ja gleich danach ans Brett geht.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik – traditionell der schnellste Läufer – auch mit ausgefeilter Treppentechnik.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zum Vergleich: Florian (auch sehr dynamisch; übrigens nach meinem Eindruck permanenter 2. beim Laufen) und …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mathias, der gestern beweisen konnte, dass aufen eben doch nur die eine Hälfte der Geschichte ist…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Theo holte auf den letzten Metern noch Einiges raus.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Lukas war nicht permanent Letzter (wie im letzten Jahr), dieses Jahr packte er häufiger den Schlusspurt aus.SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jan hatte sich im letzten Jahr um Photos und Turnierleitung gekümmert, dieses Mal war er dabei – und versprach, fr das nächste Jahr schon mal gleich ins Trainingslager zu gehen…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Joshua war Wiederholungstäter, während …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Philipp und …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim zum erste Mal dabei waren.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik war gestern nicht nur Lauf- sondern auch Remiskönig.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Florian wurde beim Debüt gleich 2.!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Anschließend ging es zum Grillen zu Rena & Frank. Am Ende der Veranstaltung waren sich mal wieder alle einig, dass es eine weitere Auflage geben wird.

 

Tim mit gutem Turnier in Enger, aber…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

So schön wie auf diesem Photo schien die Sonne heute in Enger nicht immer.

Insgesamt 50 Kinder spielten in dem U14 (?) Turnier, in Enger werden die Altersklassen traditionell etwas flexiber ausgelegt. Ebenso flexibel wird mit der Teilnehmerliste verfahren, da kann es schon mal sein, dass die Paarungen alphabetisch zustande kommen…  Das wird dann ärgerlich, wenn es in die letzten Runden geht und aufgrund der (alpahbetischen) Teilnehmerliste dann recht unsinnige Paarungen angesetzt werden. Auch ist die Buchholzwertung als Feinwertung dann sehr fragwürdig.

Tim ließ sich davon zunächst nicht beeindrucken und gewann die ersten 4 Partien, eine davon gegen den (inoffiziellen) Topgesetzen (also DWZ-Besten). In den letzten 3 Runden – als es am wichtigsten war – leistete Tim sich den einen oder anderen Konzentrations- und Konditionsaussetzer, die jeweils gnadenlos bestraft wurden. Besonders kurios war Runde 6: Mittendrin ging ein Schauer nieder, die Spieler flüchteten sich in (die trockene) Sicherheit. Als Tim wieder ans Brett ging, war wohl eine Figur verrutscht (weggespült?) und das Zugrecht hatte auch gewechselt – Auch so etwas passiert nicht alle Tage.

Am Ende schlugen bei Tim 4,5 Punkte und Rang 9 zu Buche, dabei hatte er die mit Abstand beste Buchholzwertung und war wohl auch der Einzige, der alle 3 der schließlich punktgleichen Sieger am Brett getroffen hatte. Nach der Sommerpause wird in der neuen Saison wieder angegriffen!

 

Training Juni 2015

Gestern ging es wieder mit Aufgaben zur Variantenberechnung los, dieses Mal war wohl schon Aufgabe 1 zu schwer…

Anschließend beschäftigten sich die Teilnehmer mit der völlig verrückten Stellung aus der Partie Nakamura-Karjakin (Zürich 2015).

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wilhelm demonstiert gerade einige gute Ideen – So wirklich überzeugt wirken Jan und Horst allerdings (noch) nicht.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim und Dominik ließen sich von meinem unklugen Zwischenrufen doch gut ablenken.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Beim anschließenden Spielen musste dann bei ungerader Teilnehmerzahl wieder in die Trickkiste gegriffen werden: Dominik spielte gegen Jan und Wilhelm gleichzeitig (im Bildhintergrund), während Tim und Horst so schnell fertig waren, dass sie gleich eine zweite Partie hinterherschieben konnten.

Nicht allzu große Überraschungen gab es bei der abschließenden „Auflösung“.

Sommerschnellschach U14 in Delbrück: Tim gewinnt!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Unser neues Mitglied Tim konnte gestern das U14 Schnellschachturnier in Delbrück zu seinen Gunsten entscheiden.

Unter den 14 Teilnehmern war er knapp an 1 gesetzt und startete mit 3/3 sehr ordentlich. In Runde 4 musste er eine Niederlage einstecken, doch nach der Pause kam er mit seiner besten Partie zurück.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mit Schützenhilfe übernahm er nach Runde 6 die Führung. In der letzten Runde hatte er dann reichlich Glück, kam mit einem Remis aus einer schwierigen Stellung und somit mit 5,5 Punkten auf Rang 1.

 

Schach 960 im Juni: 2 neue Gesichter, 3geteilte Spitze

Mit 2 Debütanten fand gestern der 5. Teil der Schach 960 Serie statt – allerdings scheint es doch für die Newcomer deutlich schwerer zu sein, sich mit den ungewohnten Stellungen herumzuschlagen.

Hier gleich der Blick auf die Tabelle:

1. Spisla,Dominik 1829 ** 0 1 1 1 1 12.0
2. Klein,Lukas 1828 1 ** 0 1 1 1 12.0
3. Husemann,Dirk 1948 0 1 ** 1 1 1 12.0
4. Elefteriadis,Gabriel 1754 0 0 0 ** 1 1 6.0
5. Fuhlrott,Tim 1406 0 0 0 0 ** 1 3.0
6. von Eßen,Wilhelm 1683 0 0 0 0 0 ** 0.0

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tim musste sich bis zur letzten Runde gedulden, bevor er seinen ersten Sieg unter Dach und Fach bringen konnte.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wilhelm war einige Male knapp dran, doch am Ende reichte es dann doch nicht…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gabriel kam zum ungefährdeten 4. Rang.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Für Dominik lief es gestern lange Zeit bestens, erst in der letzten Runde verlor er seine erste und einzige Partie gegen …

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Lukas, der es damit ihm selbst und mir ermöglichte, noch zu Dominik aufzuschließen.

In der Gesamtwertung führe aktuell ich (62,3) vor Dominik (56,3), Gabriel (43,5) und Bastian (40). Aber wir haben ja erst mal gerade Halbzeit. Nach der Sommerpause geht es dann im August weiter.

In der DWZ Rangliste tat sich nicht viel, was vielleicht auch daran liegt, dass sich die Spitze vornehm zurückhielt. Hier die aktuelle Tabelle:

Rang

Name, Vorname
DWZ
1 Rücker, Bastian 2045-2
2 Peter,Sebastian 2026-8
3 Kapitza,Mathias 1994-1
4 Klatt,Jan 1989-2
5 Husemann,Dirk 1951-12
6 Spisla,Dominik 1852-12
7 Klein,Lukas 1852-10
8 Schirmbeck,Markus 1809-4
9 Kraetzer.Rüdiger 1802-2
10 Hufendiek,Ekkehard 1753-6
11 Elefteriadis,Gabriel 1740-13
12 Kenter,Theo 1724-3
13 Müller,Frank 1628-3
14 Von Eßen,Wilhelm 1626-1
15 Wehr,Jan 1571-8
16 Fuhlrott,Tim 1424-1
17 Weiser, Joshua 1234-1