Archiv der Kategorie: Sekt oder Selters

SoS 2017 Gruppe I: Knapp, aber doch klar

Ludger Höllman aus Nordhorn-Blanke war zum 1. Mal dabei und lag bis zur Mitte des Turniers nur einen halben Zähler hinter dem Spitzenreiter. Eine Niederlage in Runde 5 ließ ihn abfallen, er beendete das Turnier bei 50% (auf dem geteilten 4. Rang).

Herbert Kruse war der SoS-erfahrenste der Topgruppe, er war nun zum 8. Mal dabei. Irgendwie war auch er immer in Schagdistanz, aber auch bei ihm sorgte eine Niederlage zum Schluss für den geteilten 4. Rang.

Auf Rang 3 (unbemerkt vom Photographen, der sich allerdings nach meinen Wünschen richtete und somit geht das nicht vorhandene Photo auf meine Kappe) spielte sich nach 3 Siegen zum Schluss Cedric Niediek vor, der somit auf 4 Zähler kam. Cedric spielte wahres Kampfschach: als Einziger dieser Gruppe blieb er ohne Remis!

Manuel Ebert war nach einer längeren Pause zum 4. Mal dabei. Er lag das ganze Turnier über nicht mehr als einen halben Zähler hinter dem Tabellenführer. Mit 4,5 Punkten wurde er schließlich 2.

Dominik Plaßmann konnte seinen (Champions-League-) Titel verteidigen. Er war einfach das Quäntchen besser, blieb ungeschlagen und hatte am Ende mit einem halben Zähler die Nase vorn. Mit 5 Punkten schaffte er zudem ein tolles Ergebnis und sollte nun die 2200-Grenze überspringen. Dominik war zum 6. Mal am Start, allerdings hatte es eine Titelverteidigung bereits vor einigen Jahren durch Alexander Hilverda gegeben.

 

 

 

Sekt oder Selters 2017: Die Sieger

Hier das obligatorische Siegerphoto mit (v.l.n.r.):

Theodor Neumann (VII), Thorsten Borchmann (IX), Robin Louis (XIV), Michael Reinköster (V), Fabian Winkelmann (IX), Jonathan Rudi (XV), Hendrik Berenbrink (IV), Jan Dilger (V), Dominik Plaßmann (I), Noah Stirnberg (VI), Philipp Schönberg (XII), Helge Rettig (III), Josua Peter Bochynek (XVI), Reinhold Kordtokrax (XIII), Markus Hofene (VIII), Willibald Haase (XII), Thomas Haase (II), Sven ter Stal (X), und Esther ter Stal (XI).

Allen Gewinnern herzlichen Glückunsch!

Da das Partieeingabeteam mit Tim E., Lukas, Melina, Leon und Tim F. wahre Wunderdinge vollbracht hat, bin ich zuversichtlich, bereits morgen mit der Nachbetrachtung der einzelnen Gruppen und dem Partieversand starten zu können!

 

 

Sekt oder Selters: Gruppe 16 gesichert / aktualisierte Nachrückerliste

Es war nicht ganz einfach, aber nach „zähen“ Verhandlungen können wir nun erstmalig eine Gruppe XVI austragen.

Schön für die ersten 8 der Nachrückerliste, die nun Planungssicherheit haben. Die Teilnehmerliste auf chess-results ist bereits aktualisiert: Klick!

Hier noch die nun deutlich geschrumpfte Teilnehmerliste:

Stand: 30.05.2017

Nr. Name Vorname Verein
1 Schönberg Philipp Versmold
2 Jacobi Felix Hameln
3 Spieker Hans-Joachim Hameln

Sekt oder Selters: Nachrückerliste

Hier ist sie, die Nachrückerliste.

Gleichzeitig ergeht an alle, die frühzeitig wissen, dass sie doch nicht teilnehmen können, die Bitte, sich dann möglichst schnell bei mir zu melden, damit die Nachrücker dann ebenfalls möglichst bald informiert werden können. Danke!

Stand: 26.05.2017

Nr. Name Vorname Verein
1 Höllmann Ludger Nordhorn-Blanke
2 Tschöpe Nino Marsberg
3 Bickmann Uwe Marsberg
4 Sasse Arne Kirchlengern
5 Dilger Jan Kirchlengern
6 Ebert Manuel Gütersloh
7 Stukenbrock Nils Lieme
8 Treimann Matthias Ubbedissen
9 Schönberg Philipp Versmold

Sekt oder Selters: Endspurt!

Aktuell sind noch 5 Startplätze zu haben. Da ich mich strikt an die Ausschreibung halten werde, kann es bereits morgen sein, dass der erste überweist aber trotzdem nicht mehr spielen kann.

Selbstverständlich wird nach Erreichen des Kontngents von 120 eine Warteliste eingerichtet (die auch hier einsehbar sein wird). Falls es dann also zu Absagen käme, wird in der Reihenfolge der Warteliste nachgerückt.

Und ebenfalls selbstverständlich bekommen alle, die überwiesen haben aber doch nicht spielen können, ihr Geld zurück.

 

Statistik aktualisiert & Ausblick nächste Saison

Es hat (mal wieder) länger gedauert, doch nun sind (endlich!) die Statistiken für das Sekt oder Selters auf dem neuesten Stand und können unter dem entsprechenden Menüpunkt aufgerufen werden.

Nach der Saison ist vor der Saison und da ich immer sehen kann, welche Vereine wie ihre Mannschaften melden, veröffentliche ich im fogenden unsere Auftellung für die kommende Saison, damit es nicht heißt, dass ich „Insider Informationen“ für den eigenen Verein nutze.

Also, hier unsere Aufstellung:

Rücker, Bastian

Guthier, Max

Spisla, Dominik

Wolffgang, Georg

Elefteriadis, Gabriel

Klein, Lukas,

Ehrlich, Tim

Grzonka, Raphael

Husemann, Dirk

Meyer, Leon

Fuhlrott, Tim

Müller, Frank

Weiser, Joshua

Sieger!

Sieger

Hier das obligatorische Siegerphoto mit (v.l.n.r.):

David Austermeier (Turm Rietberg, Gr. VIII, 6 Punkte)

Moritz Brockhoff (Blauer Springer Paderborn, Gr. XII, 7 Punkte!!!)

Claus Vangsgård (Dänemark, Gr. III, 5 Punkte)

Joshua Weiser (zweihochsechs, Gr. XV, 7 Punkte!!!)

Jan Wöllermann (Magdeburg, Gr. I, 5,5 Punkte)

Martin Fenner (Oerlinghausen, Gr. IV, 5 Punkte)

Philipp Lewe (SF Verl, Gr. VII, 5,5 Punkte)

Jascha Bonacic (Hagener SV, Gr. III, 5 Punkte)

Walandis Milonas (Sieker, Gr. X, 5 Punkte)

Frank Hannemann (Sieker, Gr. XIII, 5,5 Punkte)

Steffen Schnier (Bad Essen, Gr. VI, 5,5 Punkte)

Pascal Bringer (Bad Oeynhausen, Gruppe XI, 5,5 Punkte)

Roland Kleinschroth (Eilenriede, Gruppe II, 5,5 Punkte – mit Hattrick, erstmalig in Turniergeschichte!!!)

Matthias Treimann (Ubbedissen, Gruppe IV, 5,5 Punkte)

Ekkehard Hufendiek (Werther, Gruppe V, 4,5 Punkte)

Sven Schönberg (Ubbedissen, Gruppe XIII, 5,5 Punkte)

Cedric Niediek (Geseke, Gruppe IV, 5 Punkte)

Lars ter Stal (Nordhorn-Blanke, Gruppe XIV, 5,5 Punkte)

Niklas Brinkers (Nordhorn-Blanke, Gruppe IX, 6 Punkte)

In den nächsten Tagen wird der Partieversand starten, auch werde ich einen (sukzessive wachsenden ausführlichen) Bericht und viele Photos unter dem Menüpunkt Sekt oder Selters>Berichte und Photos veröffentlichen.

Hier sei noch kurz allen Teilnehmern für das problemfreie Turnier und allen Helfern für die viele Arbeit gedankt!

SoS Tag 3: Da waren es nur noch 2 Mr. 100%

Heute lichteten sich die Reihen – zumindest was diejenigen anging, die noch 100% haben.

Übrig geblieben sind Moritz Brockhoff in Gruppe XII, der bereits satte 1,5 Punkte Vorsprung vor dem nächsten Verfolger hat und Joshua Weiser in Gruppe XV, der zwar einen Punkt Vorsprung hat, aber gegen einen der direkten Verfolger noch antreten muss.

Ob es einer der beiden schafft, in den erlauchten Kreis derjenigen mit 7/7 einzutreten und wer in den anderen Gruppen die Nase vorn hat wissen wir morgen!