Archiv der Kategorie: Schach 960 Serie

Schach 960 Serie – Teil 6: Endlich!

Endlich hat es ein Spieler geschafft, das zweite Turnier in diesem Jahr zu gewinnen. Hier gleich mal der Link zu allen Einzelergebnissen: Klick!

Rene: Bann gabrochen?

Rene war der „Glückliche“.  Er gab nur ein Remis ab, gewann alle anderen Partien und hatte am Ende den entsprechenden Vorsprung. Wenn er so weitermacht und mit Riesenschritten aufholt, kann man schon mal ausrechnen, wann er die Führung in der Gesamtwertung übernimmt.

Lennart: Nach dem Streichergebnis beim letzten Mal jetzt wieder vorne dabei..

Lennart hatte die ersten drei Runden gewonnen, dann musste er gegen Rene ran. Da verlor er, mit einem Remis zum Schluss sicherte er sich Rang 2.

David: 3 Siege, Rang 3

David war zum 3. Mal dabei, erzielte drei Siege und wurde – 3.! Wie wird diese Serie weitergehen?

Tim: 2 ärgerliche Niederlagen+

Tim gewann ebenfalls drei Partien, streute aber zwei überflüssige Niederlagen ein. Da war dann nicht mehr als der geteilte 3. Platz drin.

Moustafa: Doppelt bester Mann!

Moustafa kam zu zwei Siegen und wurde damit geteilter 6. Er war dennoch der Mann des Tages, da er – wie auch bei den Jugendlichen – den größten DWZ Zuwachs verbuchen konnte.

Bernd: 2 Siege

Auch Bernd kam zu 2 Siegen, war damit aber vermutlich nicht so ganz zufrieden…

Gabriel: Rettung nach großer Rochade

Gabriel startete mit 3 Niederlagen. Dann gewann er die letzten beiden Runden und konnte sein Turnier so grade noch retten.

Alex: Dieses Mal lief es nicht so gut

Alex hatte ja beim letzten Mal supergut abgeschnitten. Dieses Mal musste er seinen guten Einstiegszahl Tribut zollen: Mehr als ein Sieg war dieses Mal nicht drin. Das reichte für den geteilten 9. Rang.

Jörg: Aller Anfang ist schwer…

Jörg war zum 1. Mal dabei und hatte es recht schwer: 960, Uhr, Schnellschach. Aber am Ende konnte er noch eine Partie gewinnen. Der geteilte 9.Platz war der Lohn.

Hier noch ein Blick in die Gesamtwertung, hier wage ich keinerlei Prognose mehr, so eng ist alles beisammen. Aktuell führt Lennart (62,5) hauchdünn vor Tim (61) und Lukas (56). Aufgrund der ungleichmäßigen Teilnahmen und der Streichergebnisse, die erst am Ende des Jahres greifen, sind aber auch Markus (41,5), Rene (40), Bastian (36) und David (34,5) noch nicht außer Reichweite.

Die aktuelle DWZ Liste gestaltet sich wie folgt:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Wittke, Rene

2224-2

2

Beer, Markus

2096-1

3

Rücker, Bastian

2038-26

4

Krüger, Tim

1968-5

5

Fuhlrott, Tim 1876-29

6

Klein,Lukas 1867-28

7

Wolffgang, Georg 1862-1

8

Austermeier, David 1843-3

9

Kraetzer.Rüdiger 1834-4

10

Husemann,Dirk 1829-33

11

Oelschläger, Lennart

1812-15

12

Schirmbeck,Markus 1795-12

13

Spisla,Dominik 1765-29

14

Meyer, Leon 1760-2

15

Milonas, Walandis 1719-1

16

Kenter, Theo 1692-1

17

Elefteriadis,Gabriel 1641-34

18

Müller,Frank 1611-6

19

Fischer, Bernd 1580-14

20

Borchmann, Thorsten 1571-3

21

Ellerbrock, Ingo 1534-16

22

Riegler, Moritz 1518-3

23

Wehr,Jan 1514-28

24

Will, Alex 1475-2

25

Treimann, Matthias 1454-15

26

Mörchen, Jörg 1201-1

27

Khilli, Moustafa 1128-16

 

Nun folgt die Sommerpause – der nächste Teil wird im September ausgespielt.

Schach 960 Serie Teil 5: 5. Sieger

Hier glich schon mal der Link zu allen Ergebnissen, Tabellen, etc.: Klick!

Rene: Sieg beim Debüt trotz permanent drastischen Zeitnachteils!

Es ist in diesem Jahr schon verrückt: 5. Teil, 5.Sieger. So ausgeglichen war es noch nie. Mal schauen, wann der erste Spieler einen Sieg wiederholen kann. Rene war gestern zum ersten Mal beim Schach 960 dabei und konnte gleich gewinnen. Dabei gab es nur einen Schönheitsfehler: ein remis, alle anderen Partien konnte Rene gewinnen!

Lukas: 2. Platz und Führung in der Gesamtwertung.

Lukas verlor gegen Rene, gab noch ein remis ab, gewann aber alle anderen Matches. Damit wurde er gestern 2. In der Gesamtwertung übernahm er die Führung.

Markus: 2. Treppchenplatz in diesem Jahr

Markus verteilte seine Punkte gestern eher unauffällig, kam am Ende aber auf den geteilten 3. Rang. Nach dem ersten Teil war dies sein 2. Treppchenplatz in diesem Jahr.

Dahinter wurde es dann supereng.

Tim oder die Nachteile der 3-Punkte-Regel

Tim wandelte in den Spuren eines gewissen großen Präsidenten und remisierte sehr oft, konnte aber auch eine Partie gewinnen. Aber bei der 3-Punkte-Regel bringt das remisieren nicht wirklich viel, so dass sich Tim schließlich den 4. Platz teilen musste.

Moritz: 50%  und damit bestes Abschneiden in diesem Jahr

Moritz kam auf 50% und holte damit sein bisher bestes Ergebnis in diesem Jahr – Es reichte zum Teilen des 4. Rangs.

Alex: Beachtlicher Einstand

Alex war zum 1. Mal mit von der Partie und dann auch noch Schach 960! Er konnte zwei Partien gewinnen, aber beim nächsten Mal wird er es deutlich schwerer haben – ich habe seine Wertungszahl mal ordentlich nach oben korrigiert, Beim nächsten Mal werden wir sehen, wie gut ich mit dieser Entscheidung gelegen habe.

Bernd: und noch ein „Opfer“ der 3-Punkte-Regel

Bernd lag durch die 3-Punkte -Regel einen Zähler hinter Alex, obwohl er nach klassischer Zählweise gleichauf gelegen hatte. So wurde Bernd 8.

Lennart: Ein Satz mit X – …

Lennart spielte gestern weniger gut – da blieb am Ende nur der vorletzte Rang (und ein Rekordwertungszahlverlust…)

Gabriel: Ein Satz mit X – Teil 2

Auch Gabriel hatte schon bessere Abende beim Schach als den gestrigen…

Die enorme Ausgeglichenheit sorgt für einen sehr spannenden Zwischenstand bei der Jahreswertung: Aktuell führt Lukas (56) vor Tim (49,5), Lennart (46,5) und Markus (41,5). Dahinter kommen natürlich noch einige Spieler mit nicht allzu großem Abstand. Für Spannung bei Teil 6 in drei Wochen (04.07.) ist also gesorgt.

In der DWZ-Liste gibt es schon wegen der zahlreichen neuen Gesichter einige Veränderungen. Moritz verzeichnete den größten Gewinn des Tages, die beiden verlustträchtigsten Spieler hatte ich schon erwähnt.

Hier die komplette Liste:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Wittke, Rene

2228-1

2

Beer, Markus

2096-1

3

Rücker, Bastian

2038-26

4

Krüger, Tim

1968-5

5

Fuhlrott, Tim 1891-28

6

Klein,Lukas 1867-28

7

Wolffgang, Georg 1862-1

8

Austermeier, David 1835-2

9

Kraetzer.Rüdiger 1834-4

10

Husemann,Dirk 1815-32

11

Schirmbeck,Markus 1795-12

12

Oelschläger, Lennart

1788-14

13

Spisla,Dominik 1765-29

14

Meyer, Leon 1760-2

15

Milonas, Walandis 1719-1

16

Kenter, Theo 1692-1

17

Elefteriadis,Gabriel 1658-33

18

Müller,Frank 1611-6

19

Fischer, Bernd 1602-13

20

Miller, Hans-Werner 1587-1

21

Borchmann, Thorsten 1571-3

22

Ellerbrock, Ingo 1534-16

23

Will, Alex 1521-1

24

Riegler, Moritz 1518-3

25

Wehr,Jan 1514-28

26

Treimann, Matthias 1454-15

27

Khilli, Moustafa 1046-15

SoS-Unterbrechung: Schach 960: 4. Turnier, 4. Sieger

Markus B auf Heimatbesuch

Wer hätte das gedacht? OK, ich vorher eingeweiht, aber gedacht hätte ich es auch nicht unbedingt: Markus war auf Heimatbesuch und wollte schon immer mal eine Runde beim 960 mitmachen. Das hat er gestern verwirklicht. Und anscheinend wusste er auch sehr gut, was er da auf dem Brett veranstaltete: Er gewann alle 5 Partien und wurde mit Rekordvorsprung 1. 100% hatten wir nun schon seit einigen Ausgaben nicht mehr… Schade, dass sich die Anreise aus Eppingen nur sehr begrenz lohnt und Markus wohl in diesem Jahr keine weitere Teilnahme hinbekommen wird… Immerhin: Bei vier Austragungen in diesem Jahr hatten wir nun 4 verschiedene Sieger. Geht das so weiter?

Lennart mit Platz 2 und bisher besten Ergebnis

Hinter Markus wurde es sehr eng. Lennart gab eine Partie und eine halbe ab und das genügte gestern für den 2. Rang. Lennart schaffte damit sein bisher bestes Ergebnis und übernahm in der Gesamtwertung die Führung (s.u.)

David: frisch gestärktes Selbstvertrauen durch SoS

Das SoS hatte David anscheinend einen Motivations- und Selbstvertrauensschub gegeben: Gestern verlor er gegen die beiden Topplatzierten, gewann aber alle anderen Partien und wurde damit alleiniger Dritter.

Wer alle Ergebnisse einzeln checken will, hier ist der Link

Tim K: knapp am Treppchen vorbei

Tim kam gestern nicht recht in Schwung. Platz 4 ist für ihn eher eine Enttäuschung.

Lukas: Nach Sieg bei der letzten Ausgabe dieses Mal mit durchschnittlicher Leistung

Lukas konnte nach dem Sieg beim letzten Umlauf nicht nachlegen. Diese Runde schloss er mit dem geteilten 5. Platz ab.

Markus S: Auch ohne Photoshop ist alles drin

Markus kam ebenfalls auf 50% und teilte somit mit Lukas den 5. Platz.

Gabriel: sehr starkes Turnier

Gabriel spielte gestern gegen die obere Hälfte und kam auf 50% -eine bärenstarke Leistung, die mit einem DWZ Zugewinn von fast 50 belohnt wurde! In der Tabelle wurde er aufgrund der gemeinen 3-Punkte Regel 7.

Dominik: Ende der SoS-Remisserie

Dominik gehörte gestern zu denen, bei denen nicht viel zusammenlief. So standen am Ende nur ein Sieg und ein Remis, Rang 8 und ein Rekord DWZ Verlust. Das geht besser.

Bernd: dieses Mal kein Favoritenschreck

Bernd ist ja sonst immer für eine Überraschung gut. Die blieb gestern aber irgendwie aus. Insofern kam für ihn auch nicht mehr als ein Sieg und Rang 9 herum.

Jan: Das haben wir auch schon besser gesehen

Auch Jan blieb gestern hinter den Erwartungen zurück. Mit einem Remis wurde er 10.

In der Gesamtwertung sieht es aktuell recht spannend aus, wenngleich dabei nicht vergessen werden sollte, dass hier einige schon 4 mal, andere erst 2 mal am Start waren.

Lennart (44,5) führt vor Tim F (41,5), Lukas (40) und Bastian (36), um mal nur die vier Führenden zu nennen. Damit ist für Spannung bei Teil 5 am 13.06. gesorgt.

Auch bei der DWZ Liste gab es einigen Schwung, hier die aktuelle Liste:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Beer, Markus

2096-1

2

Rücker, Bastian

2038-26

3

Krüger, Tim

1968-5

4

Fuhlrott, Tim 1882-27

5

Wolffgang, Georg 1862-1

6

Klein,Lukas 1850-27

7

Oelschläger, Lennart

1843-13

8

Austermeier, David 1835-2

9

Kraetzer.Rüdiger 1834-4

10

Husemann,Dirk 1813-31

11

Schirmbeck,Markus 1776-11

12

Spisla,Dominik 1765-29

13

Meyer, Leon 1760-2

14

Milonas, Walandis 1719-1

15

Elefteriadis,Gabriel 1698-32

16

Kenter, Theo 1692-1

17

Müller,Frank 1611-6

18

Fischer, Bernd 1605-12

19

Miller, Hans-Werner 1587-1

20

Borchmann, Thorsten 1571-3

21

Ellerbrock, Ingo 1534-16

22

Wehr,Jan 1514-28

23

Riegler, Moritz 1465-2

24

Treimann, Matthias 1454-15

25

Khilli, Moustafa 1046-15

Schach 960 Teil 3: Spannend & eng wie selten

Mit 10 Teilnehmern ging es gestern in den 3. Teil der Schach 960 Serie. Es war sehr eng und spannend: zur letzten Runde kämpften 4 Spieler in direkten Duellen um den Tagessieg.

Wer gleich schon mal die einzelnen Runden und Ergebnisse checken will, hat hier die Möglichkeit: Klick!

Lukas: Knapp die Nase vorn

Lukas verlor zwar in Runde 3 gegen Tim, aber im Endspiel in der letzten Runde (gegen Lennart) setzte er sich durch und konnte damit seinen ersten alleinigen Tagessieg feiern!

Bastian: ungeschlagen!

Bastian gab zwei Remisen ab (u. a. in der ersten Runde gegen Lennart), konnte aber Tim besiegen (im 2. Endspiel der letzten Runde). Wie eng es gestern zuging, zeigt auch, dass Bastian und Lukas gar nicht gegeneinander gespielt haben.

Lennart: Treppchenplatz!

Lennart hatte zunächst in der ersten Runde Bastian ein remis abgenommen, in Runde 4 konnte er Tim (bis dahin mit weißer Weste) bezwingen. Aber in der letzten Runde ging das Endspiel um den Tagessieg verloren – immerhin bleib ihm (der geteilte) Platz 3.

Tim: perfekt bis Runde 3, dann kleine Rochade

Tim hatte die ersten drei Runden siegreich gestalten können, dann folgte mit zwei Niederlagen eine „kleine Rochade“. Am Ende stand der geteilte 5. Rang.

Markus: gerade noch ins Turnier geschlittert

Markus kam gestern schon fast zu spät, Er verteilte gestern Siege und Niederlagen abwechselnd – Zu seinem Glück ging es mit einem Sieg los. Er kam somit auch auf den geteilten 5. Rang.

Rüdiger: Comeback?

Rüdiger war gestern nach ganz langer Zeit auch mal wieder beim 960 dabei. Er begann mit einem Sieg, bekam dann aber die Top 3 serviert – was bei ihm zu einer großen Rochade führte. Der Schlussrundensieg brachte ihm Platz 7 ein.

Moritz: Da war mehr drin

Moritz war in einigen Partien knapp dran, aber letzten Ende kam er nur zu einem Sieg – Da war dann mehr als der geteilte 8.Platz nicht drin.

Jan: starke Gegnerschaft

Jan hatte gestern sehr starke Gegner – bei ihm stand am Ende dann auch nicht mehr als ein Sieg und Platz 8&9.

Moustafa: schade!

Moustafa hatte gestern wieder einen schweren Stand – leider reichte es nicht zu einem zählbaren Erfolg.

Die Gesamtwertung verspricht sehr viel Spannung. Zwar hat Tim mit 41,5 Zählern die Nase vorn, aber Bastian (36) und Lukas (33) haben jeweils ein Turnier weniger in der Wertung – und das Jahr ist ja auch noch lang… Lennart (28,5) wird in der Form von gestern sicherlich auch noch eingreifen können.

In der DWZ Liste gab es gestern einige Kuriositäten: Bei einem Drttel keine Veränderungen, bei dem 2. Drittel minimale Veränderungen (weniger als 10), das letzte Drittel schließlich mit Veränderungen jenseits der 20 Punkte. Hier die aktuelle Wertung:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Rücker, Bastian

2038-26

2

Krüger, Tim

1988-4

3

Fuhlrott, Tim 1882-27

4

Klein,Lukas 1870-26

5

Wolffgang, Georg 1862-1

6

Kraetzer.Rüdiger 1834-4

7

Oelschläger, Lennart

1820-12

8

Austermeier, David 1818-1

9

Husemann,Dirk 1813-31

10

Spisla,Dominik 1796-28

11

Schirmbeck,Markus 1766-10

12

Meyer, Leon 1760-2

13

Milonas, Walandis 1719-1

14

Kenter, Theo 1692-1

15

Elefteriadis,Gabriel 1653-31

16

Fischer, Bernd 1626-11

17

Müller,Frank 1611-6

18

Miller, Hans-Werner 1587-1

19

Borchmann, Thorsten 1571-3

20

Ellerbrock, Ingo 1534-16

21

Wehr,Jan 1526-27

22

Riegler, Moritz 1465-2

23

Treimann, Matthias 1454-15

24

Khilli, Moustafa 1046-15

 

Weiter geht es nach Pfingsten, am 23.05.

Teil 2 der Schach 960 Serie: Debütanten & Neueinsteiger

2 Debütanten bereicherten das gestrige Feld beim 2. Teil der Schach 960 Serie.

Hier schon mal der Link zu allen Runden, Ergebnisse etc.: Klick!

Tim F: 1. Sieg in 2018 und Führungsübernahme der Gesamtwertung!

Tim hatte gestern in der entscheidenden Partie das erforderliche Quäntchen Glück – der andere Tim ging über die Zeit. Insofern setzte er sich gestern knapp durch, bei 4 Siegen und einem Remis.

Tim K: Unglückliche Nierderlage in entscheidender Partie

Alle anderen Partien hatte Tim gewonnen – aber gegen Tim F. ging ihm im besseren Endspiel die Zeit aus – ärgerlich. Bei 4 Siegen blieb dennoch der souveräne 2. Rang.

Lukas: Dieses Mal reichen 70%

Lukas hatte nach einer Pause auch mal wieder Zeit und meldete sich mit Rang 3 zurück. Remis gegen den einen, eine Niederlage gegen den anderen Tim – alles andere räumte Lukas ab.

David: Knapp am Podest beim Debüt vorbei

David war gestern einer der beiden Debütanten – 3 Siege reichten gestern nicht für das Podest – dennoch für den Einsteig nicht schlecht!

Lennart: gestern unter 50%

Lennart war gestern zwar wieder genesen, aber vielleicht doch noch etwas angeschlagen. Jedenfalls blieb er unter 50% (und damit auch unter – meinen – Erwartungen)..

Gabriel: ärgerliche Niederlage zum Abschluss…

Gabriel teilte sich gestern Rang 5 mit Lennart. In der letzten Runde hatte er einen der beiden Tims auf der Pfanne – aber dann war mal wieder die Zeit abgelaufen…

Moritz: und noch ein Debüt!

Moritz gab gestern auch sein Schach 960 Debüt. An die letzte Position gesetzt, kam er zu einem Sieg und wurde damit 7. Wenn er sich an die ungewohnten Stellungsbilder gewöhnt hat, geht da sicherlich noch mehr!

Jan: War die Pause zu lang?

Jan gab gestern den guten Gastgeber: Er überließ die Punkte seinen Gegnern. Wenn er wieder eingespielt ist (nun ist die Eisstockschießsaison ja vorbei…) werden wohl auch die Ergebnisse wieder besser..,

Ein kurzer Blick in die Gesamtwertung: Tim F. 34,5, Bastian 20, Lennart 17, Tim K. 16, Gabriel 15 und dann folgen mit knappen Abständen noch weitere…

Die aktuelle DWZ-Liste sie hier nicht verschwiegen, dann können alle schon mal die Handicaps für die nächste Runde ausrechnen…

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Rücker, Bastian

2038-26

2

Krüger, Tim

1988-4

3

Fuhlrott, Tim 1882-27

4

Kraetzer.Rüdiger 1865-3

5

Wolffgang, Georg 1862-1

6

Klein,Lukas 1850-25

7

Austermeier, David 1818-1

8

Husemann,Dirk 1813-31

9

Spisla,Dominik 1796-28

10

Oelschläger, Lennart

1785-11

11

Schirmbeck,Markus 1764-9

12

Meyer, Leon 1760-2

13

Milonas, Walandis 1719-1

14

Kenter, Theo 1692-1

15

Elefteriadis,Gabriel 1653-31

16

Fischer, Bernd 1626-11

17

Müller,Frank 1611-6

18

Miller, Hans-Werner 1587-1

19

Borchmann, Thorsten 1571-3

20

Wehr,Jan 1534-26

21

Ellerbrock, Ingo 1534-16

22

Riegler, Moritz 1488-1

23

Treimann, Matthias 1454-15

24

Khilli, Moustafa 1050-14

 

Teil 3 geht am 18.04. über die Bühne.

Auftakt zur Schach 960 Serie: Alles wie gehabt?!

Bastian: Dieses Mal aber keine 100%

Gestern startete die neue Schach 960 Serie. Bastian zeigte gleich wieder, dass der Sieg wohl nur über ihn führen wird. Nur ein Remis ließ er gestern zu, sonst gewann er alle weiteren partien, so dass am Ende ein klarer Sieg für ihn stand.

Markus: Nach längere Pause mal wieder dabei – und gleich auf Platz 2/3!

Markus verlor gegen Bastian und remisierte gegen Tim – die anderen Partien gewann er. Damit gelang ihm gestern der Sprung auf Platz 2 & 3.

Tim: Ewas angeschlagen auf Platz 2 & 3

Tim war gestern deutlich anzuhören, dass er etwas angeschlagen war. Trotzdem gab auch er nur eine und eine halbe Partie ab – also punktgleich mit Markus auf Rang 2 & 3.

Hier der Link zu allen Ergebnissen: Klick!

Lennart: Remis gegen Bastian, aber…

Lennart war der einzige, der Bastian gestern ein Remis abknöpfen konnte, aber da er zwei wichtige Partien verlor, rutschte er aus den Treppchenplätzen raus und wurde 4.

Gabriel: Etwas hinter den Erwartungen

Gabriel kam gestern nicht so richtig in Tritt – somit blieb für ihn Rang 5.

Moustafa: nur nicht den Mut verlieren!

Moustafa schaffte gestern keine Überraschung – leide fehlten aber auch die Leute, gegen die er schon mal gepunktet hat.

Auf die Gesamtwertung und die aktuelle DWZ Liste verzichte ich mal, sondern verweise anstatt dessen auf den nächsten Teil in genau 4 Wochen.

Abschluss der Schach 960 Serie

Gestern wurde der letzte Teil der diesjährigen Schach 960 Serie ausgespielt. And the winner was …

Bastian: dieses Mal mit Schweizer Gambit

Bastian stand als Gesamtsieger ja bereits fest, trotz einer Niederlage in der Auftaktrunde gestern kam er immerhin noch zu einem geteilten Tagessieg. Damit schaffte Bastian den bisher noch nicht dagewesenen Hattrick: Der Sieger der Serie wird zum Seriensieger!

Lennart: bestes Jahresergebnis!

Lennart spielte genau symmetrisch: Er verlor erst in der letzten Runde (gegen Bastian). Mit dem geteilten Tagessieg erzielte Lennart sein bestes Jahresergebnis und sicherte sich damit auch Rang drei der Gesamtwertung.

Hier gibt es mal gleich alle relavanten Links:

Turnierdaten       Gesamtwertung-Übersicht       DWZ Liste

Der Spieler der gestern dritter wurde, hatte in der letzten Runde unverschämt viel Glück.

Gabriel: vor Tim – alles, was für ihn zählt!

Gabriel zeigte eine seiner besseren Leitungen gestern – was nicht nur durch seinen Sieg gegen Bastian in Runde 1 unterstrichen wurde. Trotzdem reichte es gestern knapp nicht für das Treppchen.

Relativ am besten: Jan

Jan spielte gestern ein Super-Turnier. Er teilte Platz 4 und schob sich somit (hauchdünn) in der Gesamtwrtung noch auf Platz 5. Seine DWZ explodierte gestern, es ging um fast 70 Zähler nach oben – in dieser Hinsicht war er gestern Spitze.

Dominik: Gestern lief es nicht rund.

Aufgrund seiner Weiterbildung kann Dominik nur noch selten am Vereinsabend teilnehmen. Gestern konnte er erst zum 2. Mal an der diesjährigen Serie teilnehmen. Mit 50% war er nicht zufrieden.

Tim: gestern auch niht zufrieden

Tim blieb gestern überraschend unter der 50% Marke. In einigen engen Partien hatte er dieses Mal am Ende nicht das nötige Glück. Trotzdem blieb ihm Platz 2 der Gesamtwertung.

Matthias: Sieg im Ubbser Familien-Duell

Matthias konnte gestern Platz 7 teilen. Und seine DWZ kletterte auch ganz erheblich.

Ingo: Der sonst übliche Überraschungssieg bleib gestern aus

Ingo – sonst immer für einen Überraschugnserfolg gut – kam gestern irgendwie nicht dazu. Am Ende stand Platz 9.

Moustafa: zwar Letzter, aber es gab ja noch den Sachpreis!

Moustafa setzte gestern einmal Matt – dummerweise stand sein eigener König aber auch gerade im Schach. Aber im Anschluss an die Siegerehrung wurde noch der Sachpreis ausgelost – und da konnte sich Moustafa gestern durchsetzen.

Auf alle Links habe ich schon verwiesen – Im Januar folgt das Schach 960 Handicap-Turnier, die Serie 2018 startet wie üblich im Februar.

 

 

Schach 960 – Teil 9: Bastian macht alles klar!

Bastian: 5 Siege in 2017

Bastian gab gestern nur ein remis (gegen Lennart) ab, sonst behielt er immer die Oberhand. Damit machte er auch gleich den Gesamtsieg perfekt. Aufgrund der Streichergebnis-Regelung ist er beim letzten Teil nicht mehr einzuholen.  Da er 5 Mal triumphieren konnte, ist sein Sieg gerecht.

Tim: 3 mal Sieger in 2017

Tim musste gegen Bastian die Niederlage einräumen. Da halfen gestern auch die Siege in allen anderen Partien nichts mehr: Am Ende wurde er 2. Auch in der Gesamtwertung wird er 2. – auch er ist nicht mehr von diesem Rang zu verdrängen.

Lennart: gestern 3. – insgesamt auch?

Lennart konnte gestern als Einziger Bastian ein remis abnehmen. Trotz der Niederlage gegen Tim reihte es aufgrund der drei Siege in den übrigen Partien zu Rang 3. In der Gesamtwertung läuft nun auch alles auf Lennarts 3. Rang  hinaus (da Lukas gestern pausierte).

Hier der LInk zu allen Ergebnissen etc.: Klick!

Ingo; bestes Abschneiden gestern in diesem Jahr

Ingo wurde geteilter 4. – Das markiert sein bestes Abschneiden in desem Jahr. Leider lagen die Termine in diesem Jahr nicht immer so günstig, dass es in seinen Schichtplan gepasst hätte.

Jan: gestern 50%

Jan erspielte sich gestern 50% und landete damit auf Platz 6.  In der Jahreswertung rangiert er aktuell auf Platz 7.

Bernd: gestern als Einziger gegen die Top 3!

Bernd hatte gestern die stärkste Gegnerschaft: Als Einziger musste er gegen die Top 3 ran. Einmal stand er auch auf Gewinn, aber… Mit 2 Siegen wurde er gestern 7. In der Jahreswertung liegt er auf Platz 6.

Matthias: Hart erkämpfte Punkte gegen ausschließlich Stärkere

Matthias bekam gestern ausschließlich stärkere Gegnerschaft. Inofern relativieren sich der 1 Sieg und das 1 remis. Insgesamt belegte Matthias gestern Platz 8.

Pascal: kontinuierliche Verbesserung

Pascal kam auch gestern wieder zu einem Sieg – aktuell reicht es noch nicht zu mehr, aber …

Moustafa: nur nicht die gute Laune verlieren!

Moustafa konnte gestern zwar keine Punkte erringen, aber die Laune litt nicht darunter. Und vielleicht klappt es ja beim letzten Teil 2017!

Bei der DWZ-Liste gab es zwar einige Sprünge, aber kaum Veränderungen bei den Platzierungen.  Hier die aktuelle Liste:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Rücker, Bastian

2041-24

2

Krüger, Tim

1982-3

3

Kraetzer.Rüdiger 1865-3

4

Wolffgang, Georg 1862-1

5

Fuhlrott, Tim 1858-24

6

Klein,Lukas 1838-23

7

Spisla,Dominik 1827-27

8

Husemann,Dirk 1799-30

Oelschläger, Lennart

1799-8

10

Meyer, Leon 1760-2

11

Schirmbeck,Markus 1735-8

12

Milonas, Walandis 1719-1

13

Kenter, Theo 1692-1

14

Elefteriadis,Gabriel 1661-28

15

Fischer, Bernd 1626-11

16

Müller,Frank 1611-6

17

Miller, Hans-Werner 1587-1

18

Ellerbrock, Ingo 1583-15

19

Borchmann, Thorsten 1571-3

20

Wehr,Jan 1521-24

21

Treimann, Matthias 1443-14

22

Tubbesing, Pascal 1070-3

23

Khilli, Moustafa 1059-12

24

Rüthemann, Gunnar 1046-1

 

Der Schlussteil mit großer Siegerehrung und Verlosung des Sachpreises ist für den 13.12. angesetzt.

 

Schach 960 im Oktober: Bastian schlägt wieder zu!

Bastian schlug gestern einmal wieder zu: Er gewann alle 5 Partien und ieß gestern keinerlei Zweifel aufkommen, wer da der Beste im Ring war. Damit holte er in der Gesamtliste gut auf, doch dazu später.

Tim F. und …

Tim K. teilten sich Rang 2 – beide hatten gegen Bastian verloren und gegeneinander remisiert, den Rest aber gewonnen.

Hier der Link zu allen Ergebnissen: Klick

Danach wurde es dann eng: Gleich 3 Leute tummelten sich auf Platz 4-6.

Lennart verlor gegen Platz 1 und 2, gewann den Rest, ebenso wie …

… Leon, so dass deren Leistungen deutlich höher als meine einzuschätzen sind, da ich gestern (im Vergleich jedenfalls) das etwas einfachere „Programm“ hatte.

Auch danach ergab sich ein dichtes Gedränge, 4 Spieler verteilten sich mit je zwei Siegen auf die Ränge 7-10:

Gabriel wollte unbedingt eine Partie gegen einen bestimmten Gegner, das blieb ihm gestern versagt.

Bernd konnte gestern ebenfalls zweimal gewinnen.

Ingo und …

Matthias waren gestern nach einer Pause wieder dabei – zur „Belohnung“ durften sie auch in Runde 3 gegeneinander antreten mit dem besseren Ende für Ingo.

Pascal hat natürlich noch Eingewöhnungsprobleme mit Uhr und 960 sowieso. In der einen oder anderen Partie fehlte nicht viel, um noch mehr Punkte zusammenzubekommen. So blieb es bei einem Sieg und Platz 11.

Bei Moustafa lief es gestern (zumindest von den Ergebnissen her) nicht so berauschend. Nächstes Mal wird es hoffentlich wieder besser werden…

In der Gesamtwertung haben wir an der Spitze ein extrem enges Rennen, bei dem Tim F. (116,83) ganz knapp vor Bastian (115,33) in Front liegt. Dann folgt … lange gar nichts, mit großem Abstand kämpfen Lennart (64), ich (59) und Lukas (50,83) um Platz 3.  Aufgrund des Modus mit den Streichergebnissen ist bei den Positionskmpfen um Rang 1 bzw. Rang 3 noch alles drin.

Zum Abschluss wie üblich der Blick in die aktuelle DWZ Liste:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Rücker, Bastian

2035-23

2

Krüger, Tim

1982-3

3

Kraetzer.Rüdiger 1865-3

4

Wolffgang, Georg 1862-1

5

Fuhlrott, Tim 1843-23

6

Klein,Lukas 1838-23

7

Spisla,Dominik 1827-27

8

Husemann,Dirk 1822-29

9

Oelschläger, Lennart

1792-7

10

Meyer, Leon 1760-2

11

Schirmbeck,Markus 1735-8

12

Milonas, Walandis 1719-1

13

Kenter, Theo 1692-1

14

Elefteriadis,Gabriel 1661-28

15

Fischer, Bernd 1633-10

16

Müller,Frank 1611-6

17

Miller, Hans-Werner 1587-1

18

Ellerbrock, Ingo 1580-14

19

Borchmann, Thorsten 1571-3

20

Wehr,Jan 1541-23

21

Treimann, Matthias 1417-13

22

Khilli, Moustafa 1093-11

23

Tubbesing, Pascal 1058-2

24

Rüthemann, Gunnar 1046-1

 

Dieses Mal schrammte ich nur sehr knapp am größten Tagesverlust vorbei…

Teil 9 wird am 15.11. gespielt.

 

 

Schach 960 im September: eng wie selten

Beim 7. Teil der Schach 960 Serie war es gestern so eng wie nur sehr selten: Am Ende lagen zwischen Rang 1 und 5 lediglich 2 Punkte (bei der 3-Punkte-Regel, wohlgemerkt!).

Hier ist gleich der Link zu allen Ergebnissen: Klick!

Tim hatte gestern knapp die Nase vorn, er gab nur zwei Remisen ab, hatte also 11 Zähler auf seinem Konto. In der Gesamtwertung liegt er nun vorn (102,33), profitierte dabei aber auch etwas von Bastians urlaubsbedingter Absenz.

Lukas führte bis vor der letzten Runde (hatte nur gegen Tim remisiert). In der letzten Partie ging es hoch her, am Ende hatte ich das glückliche Ende für mich, so dass ich mit Lukas´ 10 Punkten gleichziehen konnte.

Markus hatte bis zur letzten Runde Chancen, auch ganz vorne zu landen, doch die Niederlage gegen Tim ließ ihn bei 9 Punkten verharren. Damit teilte er den 4. Rang mit …

… Bernd, der die ersten zwei Runden verloren, dann aber eine tolle Aufholjagd hingelegt hatte.

Hans-Werner gab gestern sein 960-Debüt. Er verteilte seine Punkte recht gleichmäßig und schloss foglerichtig bei 50% und Rang 6 ab.

Bei Lennart lief es gestern nicht so wie gewünscht, mit 6 Zählern wurde er schließlich 7.

Auch Jan hatte schon bessere Abende beim 960 erlebt – Gestern wurde er mit 4 Punkten 8.

Ein weiterer Debütant war gestern Pascal, der immerhin gleich eine Partie gewinnen konnte. Damit wurde er 9.

Schade, wenn es für energisches Auftreten auch Punkte geben würde, hätte Moustafa gestern ganz vorne gelegen. Aber auch so kam er zu zwei Achtungsremisen, trotzdem war gestern dann nicht mehr drin als Platz 10.

Hier der kurze Blick auf den aktuellen Stand der Gesamtwertung: Tim (102,33); Bastian (95,33), dann folgt lange nichts, aber um Platz 3 könnte es noch ganz spannend werden: Lennart (56), meine Wenigkeit (51), Lukas (50,38), Bernd (42,5) und Jan (40,5) haben da aktuell noch Chancen…

Ab dem nächsten Teil (geplant für den 11.10.) greifen die ersten Streichergebnisse, so dass es noch zu Verschiebungen kommen kann.

Apropos Verschiebungen: Hier folgt noch die aktuelle DWZ-Liste:

Rang

Name, Vorname
DWZ

1

Rücker, Bastian

2009-22

2

Krüger, Tim

1984-2

3

Kraetzer.Rüdiger 1865-3

4

Wolffgang, Georg 1862-1

5

Husemann,Dirk 1847-28

6

Klein,Lukas 1838-23

7

Spisla,Dominik 1827-27

8

Fuhlrott, Tim 1824-22

9

Oelschläger, Lennart

1789-6

10

Meyer, Leon 1761-1

11

Schirmbeck,Markus 1735-8

12

Milonas, Walandis 1719-1

13

Kenter, Theo 1692-1

14

Elefteriadis,Gabriel 1669-27

15

Fischer, Bernd 1649-9

16

Müller,Frank 1611-6

17

Miller, Hans-Werner 1587-1

18

Borchmann, Thorsten 1571-3

19

Ellerbrock, Ingo 1569-13

20

Wehr,Jan 1541-23

21

Treimann, Matthias 1426-12

22

Khilli, Moustafa 1136-10

23

Rüthemann, Gunnar 1046-1

24

Tubbesing, Pascal 1031-1