Alle Beiträge von husi24

SoS 2016 – IX: Sieg nach verhaltenem Start

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Sortirios lag nach 4 Runden bei 3 Zählern sehr aussichtsreich im Rennen, doch dann musste er zwei Niederlagen gegen die im Endklassement vor ihm liegenden hinnehmen. Der Gewinn zum Abschluss brachte ihn mit 4 Punkten auf Rang 3. Immerhin hat er den Geist des Turniers verstanden: Er war einer der ganz wenigen ohne eine einzige Remispartie – das wollen die Fans sehen!

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich in der Hektik auch in dieser Gruppe verpennt habe, ein wichtiges Photo zu machen: von Rebecca, Alex´ Zwillingsschwester (der Alex, der Gruppe II so hübsch dominierte). Sorry! Rebecca lag ab Runde 4 immer einen Punkt hinter der Tabellenspitze und hätte mit einem Sieg im direkten Duell der letzten Runde gleichziehen können, aber die Partie endete mit einem Remis, was ihr 4,5 Punkte und Platz 2 einbrachte – da ging noch etwas mehr, aber für das Debüt auch nicht schlecht!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Axel war  mit 2 Remisen gemächlich ins Turnier gestartet, bevor er viermal in Folge gewann und somit nach Runde 5 einen glatten Zähler zwischen sich und die härtesten Verfolger gepackt hatte. Mit dem abschließenden Remis sicherte er bei 5,5 Punkten den 1-Zähler-Vorsprung und Gruppensieg. Axel war zum 2. Mal mit von der Partie.

SoS 2016 – VIII: spannender Dreikampf bis zum Ende

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Walandis lag nach Runde 5 auf dem dreigeteilten Spitzenplatz, während seine beiden Konkurrenten in der vorletzten Runde gewannen, kam er zu einem Remis und lag somit 0,5 Punkte zurück. Doch da er einen der beiden vor die Figuren bekam, hatte er noch gute Chancen, insbesondere, da der andere verlor – doch Walandis musste auch in den sauren Apfel beißen und blieb bei 4 Punkten hängen, was den geteilten 3. Platz bedeutete.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Florian hatte bei seinem Debüt gleich in Runde 1 eine Niederlage einstecken müssen, doch nach dem Remis in der folgenden Partie drehte er großartig auf, da er die nächsten 4 Partien in Folge gewann und somit vor der letzten Runde die Führung teilte. Doch in der letzten Runde kassierte er eine Niederlage – damit war nicht mehr als Platz 2 bei 4,5 Zählern drin.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Michael gab vor 9 Jahren ein Debüt, als er gleich gewann. Seitdem war er immer (bis auf ein Jahr) dabei, was besonders bemerkenswert ist, da er aus Frankfurt „eingeflogen“ kommt. Seit seinem Sieg 2007 hatte er nicht mehr viel gerissen und musste oftmals mit einem Platz in der 2. Hälfte vorlieb nehmen. Doch dieses Jahr startete er mit dem (wie sich später herausstellen sollte) äußerst wichtigen Sieg gegen Florian ins Turnier. Nach 4 Runden sah er bei 3,5 Punkten schon so aus wie der Sieger, aber die Niederlage in Runde 5 warf ihn zurück, auf einmal musste er die Führung mit Florian und Walandis teilen. Doch mit nervenstarkem Spiel in Runde 6 (als auch Florian gewann) und Runde 7 (gegen Walandis) kam er doch noch zum alleinigen Gruppensieg, mit 5,5 Punkten erzielte er zudem eines der besseren Siegerergebnisse in diesem Jahr. Ich hoffe, dass er uns weiterhin treu bleibt!

SoS 2016 – VII: Auftaktniederlage und Aufholjagd

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Steffen gehört mittlerweile auch schon zu unseren Stammgästen. Nach 3 Runden und 2 Punkten teilte er zwar die Spitze, aber dann schaffte er „nur“ noch 3 Remisen – er fiel auf 50% zurück und wurde schließlich 4.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dennis blieb etwas länger oben dran, auch blieb er als einziger Spieler der Gruppe ohne Niederlage. In den letzten beiden Runden hätte er noch einen weiteren Sieg benötigt, um nach ganz vorne vorzustoßen, doch es sollte dieses Jahr (wieder) nicht sein. Dennis schneidet aber jedes Jahr recht ordentlich ab, dieses Mal wurde er mit 4,5 Punkten und einem halben Punkt Rückstand alleiniger 2. Vielleicht klappt es nächstes Jahr?

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Stefan hatte in den Anfangsjahren des SoS schon mal mitgespielt (und auch gewonnen!). Nach einer langjährigen Pause fiel der Auftakt gar nicht gut aus: Niederlage. Doch dann gewann Stefan 4 Partien in Folge und hatte sich einen halben Punkt Vorsprung erspielt. Diesen gab es bis zum Ende nicht mehr ab und sicherte sich somit bei 5 Punkten den alleinigen Platz an der Sonne.  Mal sehen, ob er wieder eine längere Pause bis zum nächsten Start einlegt…

SoS 2016 – VI: Und noch´n Durchmarsch

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ralf – einer unserer 4 ewigen Teilnehmer – war inklusive Runde 5 nur einen halben Zähler hinter dem späteren Sieger, fiel dann aber zurück, kam am Ende auf 4 Punkte und den geteilten 3. Rang.

Unbemerkt vom Photographen schlich sich Daniel (sorry, da fehlt nun das Photo) mit einem Schlussspurt von 2,5/3 auf Rang 2 vor: 4,5 Punkte.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Debütant Jörg zog frühzeitig seine eigenen Bahnen: Ab Runde 3 immer mindestens 0,5 Punkte vorweg, ab Runde 6 dann ein ganzer Zähler. Mit insgesamt 5,5 Zählern gelang ihm darüber hinaus ein Superergebnis, die meisten gewannen ja mit „nur“ 5/7 ihre Gruppe.

 

SoS 2016 – V: Klare Kiste

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Lukas hatte in den letzten (gefühlten 10) Jahren stets in der Organisation & Turnierleitung geholfen und wollte unbedingt selbst mal wieder die Klötzchen bewegen.  Leider ging es gar nicht gut los: 0,5/3. Lukas berappelte sich, kam aber nicht mehr auf 50%…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Volker blieb wenigstens helbwegs in Schlagdistanz zum Gruppensieger, was auch an seinem ordentlichen Start lag – 2/3. Im wichtigen Moment konnte er aber nicht entscheidend zusetzen, so dass er mit 4,5 Punkten auf Platz 2 abschloss – 1 Punkt Vorsprung vor den folgenden Spielern.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ilija spielte erstmalig über Pfingsten bei uns. Und er wollte es wissen, da er gleich mit 3,5/4 losspurtete. Da hatte er einen ganzen Zähler Vorsprung und konnte das Turnier gemütlich mit drei Remisen ausklingen lassen. Am Ende standen 5 Punkte und ein ungefährdeter Gruppensieg!

SoS 2016 – IV: verzerrte Tabelle

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ulrich hatte ein besonderes Rezept zum Gesundwerden (er trat etwas angeschlagen an): Er gewann die ersten drei Runden. Wegen eines Turnierrücktritts (zum Glück bei uns nur extrem selten!) half ihm einer der Siege auf einmal leider gar nichts mehr, Immerhin hatte er den Vorteil, dass die härtesten Konkurrenten eine Partie mehr hatten, so dass er immer noch die besten Karten hatte, bis die beiden Niederlagen in Runde 6 und 7 ihn aus dem Titelrennen warfen. Schließlich kam er mit 3/6 auf Rang 4.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Michael war nach seinem Sieg in Runde 5 knapp an der Spitze, verlor aber in Runde 6 und fiel zurück. Der abschließende Sieg hievte ihn über 50%: 3,5 Punkte und der geteilte 2. Platz – und als einziger gegen den Sieger gewonnen!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Der andere Michael kam bei seinem SoS-Debüt eher verhalten ins Turnier. Immerhin schlug er in der vorletzten Runde den Tabellenführer Ulrich. Da er aber selbst in der letzten Runde nur zusehen konnte, war er auf Schützenhilfe angewiesen, die ihm aber versagt blieb. 3,5/6 und der geteilte 2. Platz waren die Folge.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Somit war der Weg frei für Ekki, der nach seinem superknappen Sieg im Vorjahr einen weiteren alleinigen (aber knappen) Gruppensieg feiern konnte. Die Auftaktniederlage beeindruckte ihn nicht, er kam zurück – und wie! In der letzten Runde schaffte er das für ihn erforderliche Remis und konnte den Sekt erneut mit nach Hause nehmen. Aufmerksame Beobachter werden das neue Accessoire bemerken: Ekki ist mittlerweile aufs Radeln umgestiegen. Seinem Schach scheint es nicht zu schaden!

SoS 2016 – III: Enges Rennen, aber irgendwie auch nicht

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik kam als Führender der ewigen Tabelle nicht wirklich gut ins Turnier (1/3). Er machte in den letzten drei Runden zwar 4 Punkte, hätte mit einem Sieg in der letzten Runde sogar noch den geteilten Sieg erreichen können, aber am Ende schlugen bei ihm 4 Punkte und Rang 3 zu Buche.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Cedric war bei seinem SoS-Debüt immer auf Tuchfühlung zur Spitze, der Durchbruch nach ganz vorne gelang ihm nicht. 4,5 Zähler bescherten ihm schließlich den alleinigen 2. Rang.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Helge war der erste alleinige Tabellenführer, nach Runde 5 wies sein Punktekonto 3,5 Zähler auf.  In Runde 6 ließ er einen weiteren Sieg folgen, zum Abschluss genügte ihm ein Remis, um den alleinigen Gruppensieg bei seiner zweiten Teilnahme klarzumachen.

SoS 2016 – II: Durchmarsch mit Schönheitsfehler

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Andreas war der einzige, der so halbwegs mit dem übermächtigen Tabellenführer mithalten konnte. In Runde 6 hätte er mit einem Sieg die Führung teilen können, doch nach langem Kampf musste er schließlich aufgeben. Mit 4 Zählern wurde er schließlich 3.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Hannes agierte die ganze Zeit eher im „Windschatten“, war aber schließlich der jenige, der dem Sieger seine einzige Niederlage beibringen konnte, auch wenn dies erst in der letzten Runde war, als das Turnier bereits entschieden war. Mit 4,5 Punkten belegte er Rang 2.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Alex hatte früh klar gemacht, wer diese Gruppe gewinnen würde. Nach 3 Runden hatte er bereits einen ganzen Zähler Vorsprung, den er durch den Sieg über Andreas noch ausgebaute. Kleiner Schönheitsfehler: Die Niederlage in Runde 7, auch wenn er da schon als Sieger feststand. 5 Punkte und ein klarer Turniersieg sprechen aber eine deutliche Sprache. Insbesondere die Souveränität, mit der er seine Siege einfuhr, fand ich extrem beeindruckend und habe ich bisher bei so jungen Spielern nur selten beobachtet!

Ich beging natürlich wieder die Oberpeinlichkeit, als ich ihn fragte, ob er denn über oder unter 18 sei (muss ich ja immer wissen, damit ich auch die „richtige“ Sorte Sekt rausgebe). Alex meinte doch sehr irritiert, dass er mal gerade 14 sei – kann ich mir nur so erklären, dass er von seinem ganzen Verhalten am und ums Brett herum einfach schon viel weiter ist als die 14-Jährigen, mit denen ich sonst so zu tun habe (aber OK, das ist nun wieder eine ganz andere Geschichte…)

SoS 2016 – I : verpatzter Start, Führungswechsel, dann doch klarer Sieg

Unsere „Königsklasse“ war in diesem Jahr nicht ganz so stark besetzt wie im Vorjahr, konnte sich aber dennoch sehen lassen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Markus hatte erfreulichrweise mal wieder die Zeit, bei uns mitzumachen. Trotz seines Studiums in Süddeutschland hält er den Kontakt und taucht immer mal wieder in OWL auf oder schreibt nette Mails, in denen er unsere Homepage lobt… Lange Zeit lag er in der Verfolgergruppe, konnte am Ende aber nicht mehr zusetzen und wurde mit 3,5 Punkten 5.SAMSUNG CAMERA PICTURES

Herbert kam mit 2,5/3 am besten aus den Startlöchern, doch der 3. Tag warf ihn mit einer „kleinen Rochade“ (2 Niederlagen) zurück. In der letzten Runde hätte er mit einem Sieg den geteilten 1. Rang erzielen können, doch die Partie endete Remis – 4 Punkte und der geteilte 2.-4. Platz waren die Folge.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Roland hatte in den vergangenen 3 Jahren jeweils gewonnen, ein Hattrick der besonderen Art. Da er meinen Rat befolgt hatte und in dem Jahr von einem zum nächsten SoS nicht wieder alle gerade gewonnen DWZ-Punkte eingestellt hatte, musste er dieses Mal nicht in seiner Lieblingsgruppe II ran, sondern in I. In Runde 4 gewann er gegen Herbert und übernahm damit die Führung, die er aber gleich wieder abgeben musste, da er selbst verlor. Mit 2 Remisen am Schlusstag kam auch er auf 4 Punkte und Rang 2-4.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Janik schnupperte am Gruppensieg, lag er doch nach Runde 5 nur einen halben Zähler zurück und hätte mit einem Sieg in der vorletzten Partie selbst die Führung übernehmen können, doch er verlor diese Partie und gesellte sich somit zu den anderen beiden mit 4 Punkten auf Platz 2-4.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dominik hatte in der Startrunde eine völlige Gewinnstellung innerhalb weniger Züge zu einer grandiosen Null verwandelt.  Anders als im Vorjahr gelang es ihm dieses Mal, sich ins Turnier zurückzuspielen und -zukämpfen. Er konnte die wichtigen Partien gegen Roland und Janik in den Runden 5 und 6 gewinnen, so dass ihm zum Abschluss gegen Herbert ein Remis reichte, um mit 5 Punkten einen kompletten Zähler Vorsprung auf die Verfolger zu haben und sich den alleinigen Gruppensieg zu sichern.

Sekt oder Selters 2016 – Siegerehrung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Gruppensieger des Sekt oder Selters 2016: (obere Reihe, v.l.n.r.:) Axel Bürger (IX), Horst Radde (XI), Ilija Jonas Kettler (V), Dominik Plaßmann (I), Helge Rettig (III), Jörg Groneberg (VI), Stefan Kewe (VII), Ekkehard Hufendiek (IV), Michael Schimmer (VIII), Alex Browning (II), Lukas Schubert (XIV) und (untere Reihe v.l.n.r.:) Thorsten Preuß (XIV), Noah Stirnberg (XI), Maximilian Neuhoff (XIII), Tim Fuhlrott (XII) und Theodor Neumann (X).

Nachdem die lieben Kollegen ein Wahnsinnstempo bei der Partieeingabe vorgelegt haben, bin ich zuversichtlich, morgen mit der Nachbetrachtung der einzelnen Gruppen sowie dem Versand der Partien starten zu können.

Allen Helfern sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt!